[Review] Nachtsucher – Wenn Seelen sterben (8 von 8 Metalhands)

Das Warten hat ein Ende – ganze 3,5 Jahre mussten Fans der Band Nachtsucher auf das zweite Album „Wenn Seelen Sterben“ warten.

Das Warten hat sich wirklich gelohnt, so überraschen die 10 Songs des Albums mit einer ganz neuen Nachtsucher Welt allerdings ohne dabei den typischen Charme zu verlieren der diese Band ausmacht. „Wenn Seelen sterben“ nimmt uns mit auf eine Reise durch unsere Gedanken und unser Handeln, man könnte sagen, man bekommt einen Spiegel vors Gesicht gehalten, dieser regt definitiv zum Nachdenken an. Man kann das Herzblut und die Liebe förmlich spüren, die in das Album geflossen ist.

Die erste Auskopplung des Albums „Wonach du suchst“ besticht meiner Meinung nach durch ein Rhythmisch sehr aufbauendes Schema was es dem Hörer einfach macht, sich voll und ganz in den Song fallen zu lassen. Der Song drückt aus, das es mehr gibt als Worte, jemanden nahe zu sein, ihm sein Gehör zu schenken. Dieses Gefühl von Zweisamkeit in einsamen Momenten kennt wohl jeder, der schon einen geliebten Menschen verloren hat.

Kein Erbarmen überrascht vor allem mit einem sehr starken elektronisch aggressiven Sound im ersten Moment erinnert es an Bands wie „Heldmaschine , Stahlmann und C.O.“ aber ab dem ersten Ton von Christian vergisst man diesen Gedanken wieder, seine Stimme hat einfach eine eigene Farbe, die jeden Song eigen macht. Die Message des Songs ist ganz klar, hab kein Erbarmen mit dem, was dir nicht guttut, vertraue auf dich selbst.

„Angst“ eine Ballade im typischen Dark Rock gewandt. Der Song spricht vor allem die Menschen an, die ein Problem mit Nähe haben, denen immer diese gewisse Angst im Nacken sitzt, die Angst davor unkontrolliert einsam zu sein, deshalb stößt man alles von sich, was einen verletzen könnte! Aber ist das der richtige Weg?

Eine wirkliche Überraschung das neue Nachtsucher Werk „Wenn Seelen Sterben“, deutlich NDH angehaucht und durchaus tanzbar. Sollte man kaufen! Vö ist am 13.03.2020 und wer sich das Ganze direkt live ansehen möchte, sollte am 14.03.2020 In die Subkultur nach Hannover kommen.

Nachtsucher – „Wenn Seelen Sterben“ Trackliste

  1. Angst
  2. Kein Erbarmen
  3. Wonach du suchst
  4. Wenn Seelen sterben
  5. Lösch das Licht
  6. Dein Fleisch und Blut
  7. Lach mich aus
  8. Für dich im Licht
  9. Der Wind
  10. Auf dein Zeichen

Weblinks

Homepage: https://www.nachtsucher.de
Facebook: https://www.facebook.com/nachtsucher/
Twitter: https://twitter.com/nachtsucher
Instagram: https://www.instagram.com/nachtsucher/

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: