Jobradio Germany - Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: oberhausen

Grausame Töchter und Böser Wolf kannte ich ja so gar nicht, also war ich sehr gespannt was da auf mich zukommt. Schon als wir im Helvete Metal Club in Oberhausen angekommen sind, machte der Laden ein sehr guten Eindruck. Von drin kamen immer wieder Leute raus zum Rauchen, da wir ja erst um 19 Uhr rein durften und wir viel zu früh da waren haben wir gewartet und mit den Leuten geredet, die immer wieder raus gekommen sind. Für mich stellte sich die Frage: Wer das nur ist - aber das sollte ich erst später erfahren.

Exakt 30 Jahre nach dem letzten offiziellen Album "Balance of Power" kommt Gründer, Mastermind und einzig verbliebenes Mitglied Jeff Lynn zurück auf die Konzertbühnen dieser Welt. Das 1970 gegründete Elektrik Light Orchestra hatte seine erfolgreichste Zeit in den siebziger Jahren, aber auch Anfang der achtziger konnten mit dem Konzeptalbum "Time" (incl. der Supersongs "Twilight" und "Hold On Toght") und Secret Messages (incl. Rock'n'Roll is King) ebenfalls kommerziell erfolgreiche Alben herausgebracht werden, erst mit dem oben angesprochenen "Balance Of Power" gingen die Zahlen zurück. Nun ist er - endlich - zurück und gastierte als Jeff Lynne's ELO Anfang Mai in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen. Die rund 10.000 Tickets (der Innenraum war - warum auch immer - bestuhlt) waren innerhalb weniger Tage komplett vergriffen, und das bei Eintrittspreisen zwischen 76 - 120 Euro. Jeff Lynn trat zusammen mit einer 12-köpfige Band um incl. Richard Tandy mit einer LED- und Laser-Show an.

Werbung

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!