Ein sehr junges Festival, das zum Ende der Festival Saison noch gestartet ist. Schade ist eigentlich das die Stadt Wuppertal keine Genehmigung für den Einsatz von Bühnen Pyro erteilte! Weshalb keine Genehmigung erteilt wurde, haben selbst wir nicht erfahren.

Die aufstrebenden Heavy Metaller Tarchon Fist aus Italien, wurden auf dem Autumn Assault Festival in Gerach bestätigt. Tarchon Fist werden sich, im September 2017, die Bühne mit Milkung The Goatmachine (Death Metal / Grindcore), Excrementory Grindfuckers (Grindcore), Goregonzola (Grind-/Death Metal) uw. Bands teilen.

(KHS) Es war eine sehr spontane Aktion, so dass es eine Überraschung für alle Zuhörer von Metal-FM.com und MedusaFM gab. Wir haben am letzten Montagabend über die Facebook Seite von Evil Cinderella (https://www.facebook.com/EvilCinderella) Kontakt aufgenommen und die Band spontan für den Dienstagabend (08.11.2016) ins Studio zur live Sendung, Dark Area, eingeladen. Zuerst dachten wir, das wahrscheinlich, durch die viel zu Kurze Anfrage, es nicht klappen könnte, aber da hatten wir uns getäuscht, Hendrik de Bakker war begeistert und sagte auch ganz Spontan zu, was uns natürlich sehr freute.

Seit Jacques Bélanger vor zwei Jahren ein neues Bandprojekt angekündigt hat, rumort es bereits im metallischen Underground. Denn seither wartet die Metal-Gemeinde auf die Rückkehr des ehemaligen Exciter-Sängers, der die Klassiker ´The Dark Command´ (1997) und ´Blood Of Tyrants´ (2000) der kanadischen Legende veredelt hat. Nun präsentiert er mit seiner neuen Band Assassin's Blade und seinen neuen schwedischen Mitstreitern das Debütalbum ´Agents Of Mystification´. Bei der Instrumentalfraktion gibt es ein Wiedersehen mit dem Gitarristen David Stranderud (ex-Portrait, Instigator, Ex-Trap), Bassisten Peter Svensson (Void Moon, Ex-Trap) und Drummer Marcus Rosenkvist (Void Moon). Und Jacques Bélanger selber singt dazu gewohnt stark, mit voller Kraft und oftmaligem Gebrauch spitzer, hoher Töne, high-pitched screams par excellence.

RAMPART ist eine Heavy Metal Band aus Bulgarien, geführt von Sängerin Maria Diese. Nach nunmehr drei vollen Alben, mehreren Touren in Europa sowie einigen Festival Auftritten etablierte man sich als eine der fleissigsten Bands im klassischen Metal Genre. Die Touren führten RAMPART u.a. nach Deutschland, Griechenland, Schweden Niederlande, England, Serbien, Frankreich, Türkei und mehr wo man mit Bands wie Queensryche, Flotsam And Jetsam, Anvil, Scanner, Udo Dirkschneider, Blaze Bayley, Hate, Arkona, Witchburner, Godslave, Cripper, Picture, Wizard, Lonewolf und mehr die Bühne teilte.

The Forces Of Light Vs. The Forces Of Darkness! Distant Past kehren zurück mit ihrer bisher ehrgeizigsten Arbeit: ein Konzeptalbum über den ewigen Kampf: Gut gegen Böse, Lucifer, der gefallene Engel gegen die Inkarnation des Sohn Gottes. Gloryhammer Sänger Thomas L. Winkler schlüpft in die Rolle von "The Son", um die Menschheit zu retten und sie vor den bösen Einflüssen von "The Fallen Angel" (verkörpert von Jvo Julmy) zu schützen. Jvo singt auch die Stimme der Menschheit in diesem neuen und spannenden Album auf der Grundlage der größten Geschichte aller Zeiten. Beide Sänger waren mit Distant Past Mastermind Troiano bei den Schweizer True Metallern von Emerald aktiv; natürlich in unterschiedlichen Besetzungen. Spannend beide auf einem Album vereint zu haben. Beide kennen sich gut: An einzelnen Emerald-Gigs haben beide schon mal im Duett gesungen.

Fette Riffs, mitreißende Grooves und stimmgewaltige Vocals sind die Mittel, mit denen Drowning Pool über die Tragik triumphieren, sich kompromisslos ständig weiterentwickeln und ihren Fans mit der gleichen bemerkenswerten Kraft und Haltung seit über einem Jahrzehnt treu bleiben. Hallelujah ist genau das Album, nach dem sich eingefleischte Fans gesehnt haben und das die ganze Welt des brachialen Heavy Rock verdient hat. Die mit Mehrfach-Platin ausgezeichneten Eroberer aus dem "Lone Star State" Texas legen ohrenbetäubende Hymnen der härtesten Gangart vor, die so vor Adrenalin brennen, dass sie Radios in Flammen aufgehen lassen und das Publikum zum leidenschaftlichen Mitsingen anfachen werden. Schon nach den ersten Sekunden der ersten Single des Albums, "By the Blood", ist klar, dass Hellelujah das aggressivste und ambitionierteste Drowning Pool Album seit Sinner ist, der Platin-Scheibe, die der Welt den Top-20-Rockradio-Hit "Tear Away" und das extrem erfolgreiche "Bodies" beschert hat.

Thunder Lord wurde 2002 in Santiago de Chile gegründet und beinflusst von Bands wie Runnung Wild, Grave Digger, Exciter, Iron Angel, Sodom, Living Death und Blind Guardian. Im Jahre 2004 wurde das erste Demo "Thunder Attack" aufgenommen und im selben Jahr spielte man erste Konzerte in Santiago und verschiedenen Regionen Chiles. Nach einem Wechsel des Drummers wurde 2005 das zweite Demo "Thunder Strike back aufgenommen. Mit einem gefestigten Bandgefüge ging man 2008 ins Studio um das erste Album “Hymns of Wrath in This Metal Age” aufzunehmen, welches älteres und neues Material enthielt. Der Mix aus Heavy/ Speed & Thrash Metal erhielt viele gute Kritiken.

Axevyper wurde im Frühjahr 2009 von Luca "Fils" Cicero (vocals) und Guido Tiberi (guitars) gegründet, welche nach dem Split ihrer Band Assedium weiter hungrig auf Heavy Metal waren. Einige Demo Songs wurden aufgenommen und bereits im im September wurde die Band komplettiert mit Andrea Tognetti (bass), Damiano Michetti (guitars) und Filippo "Butch" Belli (drums). Man spielte einige Shows und im September 2010 erschien das selbst betitelte Debütalbum. Der Sound war 100% Classic Heavy Metal, mit Twin Guitars , brillianter Bass Line und kraftvollen Refrains. In den Jahren darauf spielte die Band häufiger in Italien und Spanien. 2011 folgte eine in italienisch eingesungene EP mit einem Heavy Load Cover (Heavy Metal Angels), ebenfalls in italienisch. Schlagzeuger Andrea Torrini ersetzte Filippo und "Metal Crossfire" wurde 2012 veröffentlicht.

Die Wurzeln von Tendonitis reichen zurück bis ins Jahr 2003. Seit ihrer Gründung verfolgt die Band ihre eigene Idee von Heavy Metal fernab von kurzlebigen Trends. Die Umsetzung dieser Vision dauerte annähernd 10 Jahre und zog einige Line-Up Änderungen nach sich. Die letzte Umstellung betraf die gesangliche Neuausrichtung durch den Eintritt des Sängers Ben im Herbst 2013. Seit 2009 spielt Tendonitis Konzerte in der Region Zürich und begeistert das Publikum mit ihrem energiegeladenen und stets authentischen Sound. Die Bandmitglieder sind geprägt von unterschiedlichsten Einflüssen. Aus diesem Grund lässt sich Tendonitis auch nicht in ein spezifisches Schema pressen. Man kann es Melodic-, Thrash-, oder Heavy Metal nennen - die Band schafft es, Härte, tiefgründige Texte und eingängige Melodien zu einer einzigartigen Atmosphäre zu verschmelzen, die sich mit einfachen Worten nicht beschreiben lässt und man selbst erleben muss.

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!