Natürlich, gerade im Sommer gibt es keinen Mangel an Festivals, eher ist das Gegenteil der Fall, aber die Zahl der Festivals, die ohne übertriebene Eintrittspreise ein ähnliches Line-Up bieten und dabei auch noch Geld für einen guten Zweck einsammeln ist wohl eher überschaubar. Am Samstag, 30. Juli, treten elf Bands auf, drei davon aus Dormagen. Zu den Zugpferden zählen Megaherz, Motorjesus, Lacrimas Profundere und To The Rats And Wolves. Der Vorverkauf hat Anfang April begonnen - im Preis inklusive sind wieder fünf Euro für einen guten Zweck. Unterstützt wird in diesem Jahr die Infinitas Kay Stiftung für das Projekt "Ein letzter Wunsch“.

Heute liebe Freunde der stählernen Tonkunst ist es soweit: Wir geben die letzten drei Künstler der kommenden, dritten Auflage des Out and Loud Festivals bekannt und haben das Billing somit komplett. In weniger als drei Monaten ist es dann soweit, dann öffnen sich vom 8. bis zum 10. Juli die Tore des idyllischen Geländes des Autohof Strohofer, der gemeinhin lautesten Raststätte der Welt, unweit der unterfränkischen Gemeinde von Geiselwind (Landkreis Kitzingen). Dann herrscht erneut der Heavy Metal Ausnahmezustand, wenn das Out and Loud Festival die Region erschüttert und die Herzen mehrerer tausend Metalfans höher schlagen lässt.

Hier kommen unsere finalen Neuzugänge:

RAGE

Es kracht im Gebälk, denn RAGE melden sich mit Macht zurück! »The Devil Strikes Again« ist der Titel des neuen Albums der deutschen Metal-Institution RAGE, das am 10. Juni 2016 bei Nuclear Blast erscheint.

„Mit unserem neuen Album wollten wir ganz bewusst an die Energie und den Spirit unserer Klassiker-Alben aus den 90ern anknüpfen. Wir fokussierten uns wieder absolut auf die Songs, hart und direkt, mit saustarken Melodien. Wir sind mehr als stolz auf dieses Album, das alle Stärken dieser Band vereint, wir brennen jetzt schon darauf, »The Devil Strikes Again« auf die Bühne zu bringen“,

verrät Bandleader Peavy Wagner und legt ein eindrucksvolles Zeugnis von dem vor, wofür RAGE 2016 stehen und was vor sagenhaften 32 Jahren begann: Metal. Hart, laut, mit brettharter Rhythmik, großen Melodien, Chören und Stadion-Refrains, schnell und spielerisch auf Top-Niveau. Wer RAGE-Outputs wie »Black In Mind« oder »The Missing Link« liebt, kommt an »The Devil Strikes Again« nicht vorbei. RAGE sind zurück und das mit voller Härte!
www.rage-official.com

MANTAR

Seit ihrer Gründung 2013 und ihrem legendären Debütalbum »Death By Burning«, wurde MANTAR als eine der am härtesten arbeitenden Bands des deutschen Untergrunds wahrgenommen. Mit der Art in der sie die fiesesten Elemente aus dem Black Metal, Doom und Punk vermischen und ungefilterten Hass repräsentieren, haben MANTAR ihre Einzigartigkeit bewiesen. Ihre extrem intensiven Live Shows sind berüchtigt und haben das Publikum stets mit überaus tighten und brutalen Performances buchstäblich zerrissen. MANTAR sind eine absolut böse Urgewalt, eingefangen von lediglich zwei überaus passionierten Künstlern, die nach der ultimativen Rohheit musikalischer Kraft streben. Heute erscheint »Ode To The Flame« weltweit über Nuclear Blast. „»Ode To The Flame« ist nicht dramatisch, es ist drastisch. In jeder Hinsicht“ – so die Band. MANTAR sind einzigartig, einmalig und sie werden Geiselwind in eine Achterbahn verwandeln.
www.facebook.com/MantarBand

EXCREMENTORY GRINDFUCKERS

Keine Party ohne die Grindfucker, da sind wir uns doch einig? Grindcoretanzmusik zelebriert das infernale Quintett aus Hannover, die sich selbst als "die grobe Leberwurst in der Metal-Feinkostabteilung, der Stein im Schuh der Musikindustrie, das Loch im allgemeinen Grindcore-Käse" bezeichnen.
Vom pummeligen Mitleidskandidat unter top frisierten Metalhengsten zum strahlenden Headliner der Herzen - nach neun Jahren Bandbestehen und vier Alben haben es die EXCREMENTORY GRINDFUCKERS geschafft, die Erfolgsleiter auf den Kopf zu stellen und von oben hinunter zu strullen. Ganz ohne Experten und Vollprofis gelang es den fünf Antihelden, sich eine feste Fanbasis von ca. 6,8 Mrd. Menschen sowie einen ausreichenden Harem an Groupies zu erspielen. Seelen kaufen und Hirne verblöden war gestern - jetzt wird sich der Herzen bemächtigt! Liebe ist Grindcore, Grindcore ist Liebe!
www.grindfuckers.de

Das Billing des Out and Loud Festivals hat es anno 2016 einmal mehr insich. Insgesammt wurden 57 Künstler für das beliebte Event bestätigt.
Zu den Höhepunkten zählen die Auftritte der New Yorker LIFE OF AGONY, welche die Napalm Records Labelnight headlinen werden. Weitere Hauptacts sind die Senkrechtstarter und Chartbreaker von POWERWOLF, die Thrash Metal Urgesteine von KREATOR, die polnische Death/Black Legion von BEHEMOTH sowie weitere Top Acts wie ANNIHILATOR, KATAKLYSM, HATEBREED, SONATA ARCTICA, CALIBAN uvm. Mit dem nierderländischer Dreiergespannt um WITHIN TEMPTATION, EPICA und DELAIN kommen Symphonic Metal Fans voll auf ihre Kosten, während deren Landsmänner von LEGION OF THE DAMNED eine spezielle "Malevolent Rapure" Jubiläumsshow performen werden.

Vielfalt ist auf dem Out and Loud grundsätzlich groß geschrieben, so herrscht erneut ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Specials und Besonderheiten: So wird auch 2016 die Kooperation mit dem österreichischen Plattenlabel NAPALM RECORDS fortgesetzt und abermals eine exklusive NAPALM RECORDS LABELNIGHT veranstaltet. Diese findet am Festival-Freitag statt. Die genaue Running Order dazu gibt es in Kürze.

Ebenso etabliert und beliebt ist inzwischen die NEWCOMER STAGE, auf der sich an den drei Festivaltagen abermals 20 Nachwuchsacts und Underground Größen einem größeren Publikum präsentieren werden. Folgende Acts sind mit am Start:

Aeonblack, Amplified Memory, Antipeewee, Arcturon, Devils Musement, Disinfect, Dying Gorgeous Lies, Endlevel, Firtan, Incordia, Mortal Strike, Morthus, Oversense, Scarnival, Soulbound, Spirit Of The Future Sun, Sundown, Texas Cornflake Massacre, Trinity Site, Unbound

Wem drei Festivaltage noch immer nicht genug sind, der darf das GRAND OPENING am Donnerstag, 7. Juli nicht verpassen. Dann fällt in der Eventhalle bereits der Startschuss mit den ersten Liveacts und Überraschungen. Dort erwarte euch eine extravagante Warm-Up Party mit der legendären Coverband JUSTICE, die euch den kompletten Abend über einheitzen werden. Seit über einem Vierteljahrhundert existiert die fränkische Band, bei der u.a. Schlagzeuger Daniel Zimmermann (ex-GAMMA RAY) hinter der Schießbude sitzt und die bis dato jeden Club zum Kochen brachten. Freut euch aus ein Inferno an Klassikern!

Tickets dafür gibt es für 10 Euro im VVK unter: http://www.shop.eventzentrum-geiselwind.de/index.php?cPath=5&MODsid=3106f007fd00bc85f1ba3981e4f468f9 sowie an der Abendkasse. Alle Festival-Ticketbesitzer kommen gratis rein.

Damit stehen folgende 57 Künstler fest und bilden das finale Billing

Annihilator | Behemoth | Black Messiah | Brainstorm | Caliban | Dark Tranquillity | Dawn Of Disease | Deadlock | Delain | Drescher | Dvalin | Eisregen | Epica | Excrementory Grindfuckers | Finntroll | Gloryhammer | Hatebreed | Justice | Kataklysm | Kissin' Dynamite | Korpiklaani | Kreator | Legion Of The Damned | Life Of Agony | Mantar | Nervosa | Pain | Powerwolf | Pripjat | Rage | Secrets Of The Moon | Sergeant Steel | Sonata Arctica | Stallion | Suicidal Angels | Walls Of Jericho | Within Temptation

Die Bands der Newcomer Stage:
Aeonblack | Amplified Memory | Antipeewee | Arcturon | Devils Musement –Disinfect | Dying Gorgeous Lies | Endlevel | Firtan | Incordia | Mortal Strike | Morthus – Oversense | Scarnival | Soulbound | Spirit Of The Future Sun | Sundown | Texas Cornflake Massacre | Trinity Site | Unbound

Wer seinen Lieblingsacts einmal ganz nahe sein möchte, der hat die Möglichkeit, seine Helden am M&G Stand bei einer Autogrammstunde zu treffen und eine weitere bleibende Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Sichert euch das begehrte Festival-Pack inklusive dem Ticket sowie dem brandneuen, farbigen Festivalshirt, Camping und einer Gratis CD aus dem NoiseArt Rooster. Alles zusammen gibt es für unschlkagbare 99 € zzgl. VVK Gebühr und Versand. Tickets für den Mega-Event gibt es unter www.hardticket.eu

www.outandloud.eu
www.facebook.com/outandloudfestival
https://twitter.com/outandloudfest

Das Rockharz Open Air hat noch eine weitere Band für 2016 bestätigt - die finnischen Thrash-Metal-Durchstarter von Lost Society! Die Band, die einst bis ins Finale des Global Battle Of Bands einzog und die Aufmerksamkeit von Nuclear Blast Records auf sich ziehen konnte, werkelt derzeit am Nachfolger zu ihrem zweiten Album "Terror Hungry". Im Juli werden sie allerdings putzmutter auf der Bühne in Ballenstedt stehen und mit jugendlicher Energie die Klasse ihrer Songs untermauern.

ROCK im PARK 03.06. - 05.06.2016

und jährlich grüßt das Murmeltier … So oder so ähnlich kann man das wohl bekannteste Zwillings-Festival ROCK im PARK und ROCK am RING bezeichnen.

Dieses Jahr findet das Spektakel am ersten Juni-Wochenende (03.06 - 05.06.2016) auf dem Nürnberger Zeppelinfeld (RiP) und auf dem ehemaligen Bundeswehr-Flugplatz in Mendig (RaR) statt. Während das Festival in Mending bereits ausverkauft ist, gibt es für die Veranstaltung in Nürnberg noch einige wenige Rest-Tickets (Stand Mitte April 2016).

Das RockHarz Open Air hat bekannt gegeben, dass die Bands für die AFM-Labelnight komplett sind. Zur Feier des 20. Jubliäums lässt sich das Label nicht lumpen und zelebriert am 06. Juli 2016 auf dem RockHarz ein Fest der besonderen Art. Neben der Special-Release-Show von J.B.O. zu ihrem neuen Album "11" werden vier weitere Hochkaräter aus dem AFM-Stall die Bühne entern!

Ebenfalls mit neuem Album im Gepäck reisen Kissin' Dynamite an. Nach ihrem letzten, denkwürdigen Auftritt auf dem RockHarz 2014, kehren sie nun zur Geburtstagsfeier ihrer Label-Heimat AFM Records zurück – und feiern gleichzeitig Release. Mit den Thrash Metallern Onslaught und den Hard Rockern von Shakra sind zwei waschechte Legen im Billing der Labelnacht. Schwer mit den Arbeiten an einem neuen Werk beschäftigt sind auch Mors Principium Est, die finnischen Melodic Deather komplettieren das Billing der AFM-Labelnight.

Das DE MORTEM ET DIABOLUM geht mit großen Schritten dem finalen Billing für 2016 entgegen. Als zehnte Band wurden nun DEAD CONGREGATION bestätigt. Die griechischen Death Metaller werden neben Bands wie ARCHGOAT, VALKYRJA, WINTERFYLLETH, BATUSHKA und vielen weiteren im Dezember den Berliner Postbahnhof erbeben lassen.

Meteorologen würden wohl von "schweren Schneegestöbern" sprechen, denn diese gelten als durch "starke Erschütterung verursacht". Die gut 2.000 Metalheads haben am Nassfeld in Kärnten eine solche Erschütterung hervorgerufen und genossen, indem sie seit fünf Tagen mit über 30 Bands den härtesten Ski-Urlaub Europas feiern. Die Erstauflage lockte Besucher aus 31 Nationen zur musikalischen und tatsächlichen Besteigung des Metal-Mountains.

April, April… nicht heute!

Obwohl heute zwar der 1. April ist, ist das hier kein Scherz: heute ist das letzte Band-Announcement für die MetalDays 2016. Und um das natürliche Gleichgewicht nicht komplett zu stören, gibt es heute 14 gute Neuigkeiten für euch, aber auch eine schlechte. Die guten Neuigkeiten sind natürlich die neuen Bands, die bei der 2016er Edition des MetalDays auftreten werden: Fleshgod Apocalypse, Pro-Pain, Bombus, Misery Index, Satan, Gloryhammer, Battlecross, Stormzone, North, Nervochaos, Phantasmagoria, Overoth, Infest und Zix.

Ein Aprilscherz? Keinesfalls! Nach dem Paukenschlag mit der Ankündigung des Headliners der Napalm Records Labelnight in Form von Life Of Agony, dürfen wir heute zwei weitere Acts aus der österreichischen Stahlschmide bekanntgeben:

"DAS einzige 1-Tages-Indoor Festival für Power Metal, Heavy Metal und Hard Rock in Köln." Bereits zum 3. Mal richtet der "Cologne Metal Invasion e.V. " - alles selbst begeisterte Metal Fans - die "Metal Invasion" aus. Am 02. April 2016 verwandelt sich der historische Kölner Engelshof in Köln-Porz-Westhoven in ein Mekka für Metal Fans. Den Organisatoren ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen ein hochkarätiges Line-Up zu verpflichten. Insgesamt sind in diesem Jahr 9 Bands beim 1-Tages-Indoor-Festival am Start, die ab 13:15 Uhr (Einlass 12 Uhr) einen Metal Marathon bis nach Mitternacht abfeuern.

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!