[Review] Hawk Eyes - Everything is Fine (5 von 8 Metalhands)

Hawk Eyes Hawk Eyes Bandphoto © by Anger Management

2010 haben die Leeds, Yorkshire UK Stammende Band Hawk Eyes Ihr Debüt veröffentlicht, danach folgte 2011 die EP Mindhammers, 2012 das Album Ideas und 2013 die EP Thats What This Is, aber seit 2013 ist es etwas Ruhig um die Mannen von Hawk Eyes geworden, warum wohl?? Die fragen kann ganz einfach beantwortet werden, Hawk Eyes haben intensiv an einen Nachfolger gearbeitet, Everything Is Fine nennt sich dieser und wurde bereits am 24.06.2016 über Drakkar veröffentlicht.

Hawk Eyes haben sich dieses mal mehr auf Metalcore verständigt, klanglich im schnell durchlauf sind da schon so ein paar Perlen darunter die eine kleine reißerische Art haben. Hach, wie schön ist es doch hin und wieder Leser in die Irre zu führen, Die scheibe ist nicht nur in Metalcore, darunter befinden sich aus Avant Garde und Sludge Metal. Eine gute Mischung halt.

Wenn man nun die Songs, The Trap, The Ambassador, The Trying und Permission genauer anhört bekommt man eine gute Mischung aus Avant Garde und Sludge Metal geboten, hingegen ist The Ballad Of Michael Mc Ugle keinem der 3 Genres unterzuordnen, sondern eher mehr einer Balladen artigen Mischung aus allen Genres. More Than a Million hingegen ist wieder sehr stark an Metalcore dran, hat auch den ein oder anderen Thrashigen Einfluss zu bieten, während Terribly Qelled mehr an Sludge Metal erinnert, der viel Heavy und Power Metal Einflüsse mit sich bringt.

Night Music hingegen ist mehr einem Sludge mit Doom Einflüssen unterzuordnen, jedoch kommen auch hier wieder gut das Avant Garde und ein wenig die Metalcore Einflüsse durch, was aber weiterhin einen gewissen Headbangfaktor vermissen lässt, da der Titel selbst immer wieder in softere Passagen ala Sunrise Ave verfällt, die hier nicht gerade beeindruckend rüber kommen. I Never Lose lässt hier aber wieder gehörig die Muskeln spielen, gerade was der Sound so angeht, dieser ist hier wieder Power geladen, einfach wie man es sich als Metalhead so wünscht, die Haare flattern nur noch so im Rhythmus, der PIT RUUFT! Tuff klingt einfach nach, Schalte mich sofort ab.

Fazit:
Ein Album das zwar nicht ganz überzeugen konnte, aber dennoch mit den anderen Scheiben der Szene mitschwimmen kann.

Weitere Informationen

  • Wertung: 5 von 8 Metalhands
  • Vö: Freitag, 24 Juni 2016
  • Genre: Avant Garde/Sludge Metal/Metalcore
  • Label: Drakkar
  • Cover: Cover

Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Karl Heinz Schultze

Berufsbezeichnung: Freier Musik & Bild (Foto) Journalist

Kalle ist als freier Musik- & Bild- Journalist Mitglied in der dju in Verdi! Seine Journalistische Laufbahn begann bereits im zarten Alter von 13 Jahren als er Mitglied der Sieben Schwaben Spiegel Redaktion wurde, schon damals überzeugte er durch seine Kenntnisse im Musikbereich und übernahm dann 2 jahre Später das Ressort Musik und Sport. 1997 als er bei einer UKW Station, die Wöchentliche DJ Night am Freitag bekam, ist er vom Journalismus und Radio Virus infiziert, als Metalhead gehört er seit 1985 der Metal Szene an und ist heute, schon allein wegen seiner spezifischen Kenntnisse aus der Metal Szene, nicht mehr wegzudenken.

Heute ist Kalle nicht mehr im Sport unterwegs, die Musikbranche hat es Ihm aber immer noch angetan, hier besonders die Metal Szene in der er auch vorwiegend als Bildjournalist tätig ist.

Webseite: kalle.khsmedia-rundfunk.de

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 
fb iconLog in with Facebook

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!