× Filme im TV (Blockbuster, Kino & Co.)

Filmkritik-THE FOG-Nebel des Grauens 2005

Mehr
3 Jahre 4 Monate her #429 von Metal Dragon
Metal Dragon erstellte das Thema Filmkritik-THE FOG-Nebel des Grauens 2005
Das Remake aus dem Jahr 2005, absoluter Mist, noch nie zuvor hab ich einen derartig wässrigen Aufguss des Original-Filmklassikers von 1980 gesehen, zweitklassige Schockszenen versuchen eine vollkommen wirre Handlung zu überspielen, die ungefähr so viel Spannung aufbaut wie Farbe beim trocknen zuzusehen und so furchterregend ist wie die Fahrt auf dem Geister-Rikscha im Phantasialand! Die Originalfassung von 1980 wurde vermurkst bis zum geht nicht mehr, Spannung baut sich hier zu keinem Zeitpunkt auf, die Besetzung wurde komplett 10 Jahre jünger als beim Original mit minder begabten Darstellern gecastet um die jugendliche Popcorn-Generation zufriedenzustellen. Minisuperman Welling, und Eiskalt Engelchen Selma Blair, unerotisch, wie Vierkantschädel Bettina Böttinger im String-Bikini, was Make up doch alles anrichten kann.

Da haben se wohl etwas zuviel an den Likörpralinen genascht, als sie die Rollen besetzt hatten. Lieber ne Flasche Küstennebel in die Frisette schütten, das ist gruseliger!!.
Wer handlungsarme Softpornos mag, kommt hier auf seine Kosten: Neben zwei schnell im Nebel-Off entsorgten Bikini-Mädchen hibbelt der weibliche Hauptcast zu einem Score aus aufdringlich lauter Teenie-Mucke in einem Hauch Nachthemdchen oder in einem Nichts aus T-Shirt und Slip unmotiviert herum.
Selma Blair als Erotik-Radio-Moderatorin nervt den ganzen Film hindurch mit einem Penetrier-mich-Blick zu halboffenem Mund.


Wenn sie einen am Strand gefundenen und arg verkrusteten Spiegel mit 'nem Schwamm zu säubern versucht, wundert sich der Betrachter, weshalb sie ihn nicht konsequent zwischen den Schenkeln reinigt.
Statt lange intensiv spannende Szenen, was die Originalfassung häufig zu bieten hatte, werden hier Einstellungen und Cuts so schnell gesetzt das das MTV gewöhnte Publikum nicht seinen Rhythmus verliert. Adrienne Barbeau, die im Klassiker der Rolle als Radiomoderatorin Steve Wayne einen gewissen erotischen Touch verlieh, wurde von Selma Blair ersetzt. Diese jedoch würde stimmlich besser in einen zweitklassigen Tittenfick-Porno passen! Smallville Star Tom Welling als Tom Atkins Ersatz komm in kleinster Weise an seinen Vorgänger heran. Er besitzt eine Ausstrahlung wie Til Schweiger und hat eben sowenig Schauspieltalent!

Meine Güte, ich habe mich so arg gelangweilt, ich muss erstmal langsam zurück ins Leben taumeln... Nein, das ist eine ärgerliche Seegrabs-Schändung, die besser nie realisiert worden wäre
Diese Neufassung ist Lichtjahre von dem Original entfernt, und gehört eindeutig zur Kategorie:
--Remakes, die die Welt nicht braucht--!
Möchte echt mal wissen, was Rupert Wainwright zu diesem uninspirierten Mist getrieben hat??

Fazit: Selbst die alte K-Fee Schockwerbung ist gruseliger!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: djkaykalleMetal DragonkalleOnkelGravestocki69
Powered by Kunena Forum
freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!