[Livebericht] WupperRock Open Air 2017

The Privateer auf dem WupperRock Open Air 201 The Privateer auf dem WupperRock Open Air 201 © 2017 by Karl - Heinz Schultze
01 Okt
2017

Ein sehr junges Festival, das zum Ende der Festival Saison noch gestartet ist. Schade ist eigentlich das die Stadt Wuppertal keine Genehmigung für den Einsatz von Bühnen Pyro erteilte! Weshalb keine Genehmigung erteilt wurde, haben selbst wir nicht erfahren.

Dennoch war es für eine Premiere gut besucht, zwar nicht ausverkauft, aber man musste sich beim Headliner schon seinen Weg Bahnen, na ja nicht wirklich, es waren viele Festivalgänger zugegen, aber man kam als Fotograf noch gut vor die Bühne. Das Wetter hatte bis auf ein paar kleine Duschen auch richtig gut mitgespielt.

Nun aber mal erzählt welche Bands da waren.

Fragile Matt

Eröffnet wurde das Wupper Rock Open Air 2017 von den um Wuppertal ansässigen Band Fragile Matt. Wer jetzt denkt, dass es sich bei der Band um schon geilen Metal handelt, den muss ich leider enttäuschen denn Fragile Matt spielen Irish Folk und das auch noch sehr gut. Dazu kamen Klassiker wie Wild Rover, das für viele, viel mehr als deutsche Version mit dem Titel “An der Nordseeküste” bekannt sein sollte, aber auch weitere Klassiker des Folk, wie z.B. Son A Chistr (Lied vom Cidre) zu deutsch “ Was wollen wir Trinken”, waren darunter.

Nach einer Umbauphase, bei der sogar das dach der Bühne herab gelassen wurde, weil bei der Beleuchtungsanlage etwas nicht stimmte (PA wurde aus versehen in Light gestöpselt oder umgekehrt) und dadurch den Umbau für die folgende Band verlängerte, ging es dann nachdem das Dach der Bühne wieder an Ort und Stelle war zügig weiter.

Mythemia

Der Co Headliner aus Bielefeld mit Namen “Mythemia” nahm die Festival Besucher mit auf eine klasse Weltenwanderung. Die bestand aus klassischen Irish Folk & Piraten Songs im Rock Gewand, aber auch mit eingängigen Songs. Mythemias Art die Songs zu präsentieren ist eine Klasse für sich und man sollte sich die Band doch schon mal genauer ansehen.

The Privateer

Das vierte Album der Freiburger Band “The Privateer” wird dieses Jahr noch in den Regalen stehen. Die Musikmischung könnte nicht anders sein, genauer eine Mischung aus Saltatio Mortis, Van Canto und Powerwolf  - in einem, Seemannslieder im rockigen Gewand, und dann wieder stimmungsgeladener Heavy und Power Metal. Mit dieser Musikmischung wurde eine Kaperfahrt auf allen Weltmeeren angekündigt und auch wahrlich geliefert. The Privateer haben den Abend einen krönenden Abschluss gegeben und wer wollte, konnte alle Bands nochmals bei der After Show Party treffen sowie mit ihnen ein kleinen Pläuschchen halten.

Fazit:

Für eine Premiere eines Open Airs am Ende der Festivals Saison muss man wirklich sagen, dass es sehr gelungen war. Ob die Anzahl an Besuchern den Veranstaltern ausreichte, sollten diese selbst entscheiden, unsere Meinung heißt LAUTSTARK:

F O R T S E T Z U N G   2 0 1 8

Weitere Informationen

  • Clifhanger:

    Das Wetter spielte gut mit, nur ein paar kleine Regenschauer, die konnten den Fans jedoch nichts anhaben ... hast du das verpasst??


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Karl Heinz Schultze

Berufsbezeichnung: Freier Musik & Bild (Foto) Journalist

Kalle ist als freier Musik- & Bild- Journalist Mitglied in der dju in Verdi! Seine Journalistische Laufbahn begann bereits im zarten Alter von 13 Jahren als er Mitglied der Sieben Schwaben Spiegel Redaktion wurde, schon damals überzeugte er durch seine Kenntnisse im Musikbereich und übernahm dann 2 jahre Später das Ressort Musik und Sport. 1997 als er bei einer UKW Station, die Wöchentliche DJ Night am Freitag bekam, ist er vom Journalismus und Radio Virus infiziert, als Metalhead gehört er seit 1985 der Metal Szene an und ist heute, schon allein wegen seiner spezifischen Kenntnisse aus der Metal Szene, nicht mehr wegzudenken.

Heute ist Kalle nicht mehr im Sport unterwegs, die Musikbranche hat es Ihm aber immer noch angetan, hier besonders die Metal Szene in der er auch vorwiegend als Bildjournalist tätig ist.

Webseite: kalle.khsmedia-rundfunk.de

Contact Details:

  • Adresse:
    Hombüchel 86
  • Wohnort:
    Wuppertal
  • Bundesland:
    NRW
  • Postleitzahl:
    42105
  • Land:
    Germany
  • Telefon:
    02025199621

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!