Ausverkauftes Metal Hammer Paradise 2015 am Weissenhäuser Strand von 4000 Metalheads gerockt!

  • geschrieben von  FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH
  • Freigegeben in Festivals
  • Gelesen 1130 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
Metal Hammer Paradise 2015 Impressionen Metal Hammer Paradise 2015 Impressionen Titelbild zur Verfügung gestellt von FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH
15 Nov
2015

Vorverkauf für 2016 ist bereits gestartet! Aller harten Dinge sind drei - nach zwei Jahren mit steigenden Besucherzahlen kam es bei der dritten Ausgabe des Metal Hammer Paradise, wie es kommen musste: Das Indoor-Metal-Festival an der Ostsee war ausverkauft! 4.000 Headbanger haben am vergangenen Wochenende den Weissenhäuser Strand unsicher gemacht. Wie schon in den Vorjahren herrschten dank krachigen Sounds und dem Komfort der Ferienanlage paradiesische Zustände für alle Metal-Heads.

Vor den Bühnen des Indoor-Festivals ging es an beiden Festivaltagen schweißtreibend zu. Brechend voll war die Zeltbühne am Freitag bei der Show von J.B.O., die als "Verteidiger des wahren Blödsinns" einen frühen Hit nach dem nächsten zum Besten gaben. Die portugiesische Formation Moonspell veranstaltete ein Dark-Metal-Spektakel der allerersten Güteklasse, At the Gates ließen den Baltic Ballroom mit ihrem brachialen Sound beben und Subway to Sally zeigten einmal mehr, dass sie auch nach 25 Jahren auf der Bühne noch ganz genau wissen, wie man eine Metal-Meute begeistert. Zum krönenden Abschluss des ersten Festivaltags erzeugten die schwedischen Progressive-Koryphäen Opeth im Zelt monströse Klanglandschaften, die in den Köpfen der Besucher sicherlich noch lange nachhallen werden.

Am Samstag ging es nicht minder ausufernd zur Sache. Destruction zerlegten die Bühne mit wütendem Thrash-Metal, die deutschen Metal-Urgesteine Rage und die schwedischen Death Metaller Entombed A.D. standen dem in Nichts nach. Die harten Sounds der kanadischen Rock-Formation Danko Jones brachten das Zelt zum Beben, die deutsche Power-Metal-Institution Helloween verwandelte die Crowd in ein Meer aus Pommesgabeln und mit einer denkwürdigen Show von Black Label Society ging das Programm so gewaltig wie atemberaubend zu Ende.

Zusätzlich zu den harten Sounds der Bühnen kamen die Besucher in den Genuss einer unterhaltsamen Lesung mit Till Burgwächter und konnten bei den Workshops mit Gus G., Rage und Helloween sowie beim Bowling mit den selbsternannten Alcoholic Metallern Tankard oder den zahlreichen Autogrammstunden ihre Bühnenhelden mal von einer anderen Seite kennenlernen. Mit der Warm-Up-Party, bei der die Gäste bereits am Donnerstagabend ihre Matten schwingen konnten, und dem neuen Bildschirmübertragungssystem vor den drei Bühnen konnte das Festival zwei Neuerungen etablieren, die begeistert angenommen wurden.

Stephan Thanscheidt, Geschäftsführer und Festival-Booker des Veranstalters FKP Scorpio, blickt auf ein rundum gelungenes Wochenende zurück:

"Reibungsloser als in diesem Jahr lief das Festival noch nie. Das abwechslungsreiche und international renommierte Line-Up hat voll und ganz den Geschmack des Publikums getroffen. Die fast 30 Bands, die wir in diesem Jahr beim dritten Metal Hammer Paradise zu Gast hatten, waren total glücklich, die organisatorischen Abläufe liefen absolut rund. Obwohl die Ereignisse in Paris, die uns sehr betroffen machen, an allen Beteiligten nicht spurlos vorbei gingen, können wir auf eine gelungene dritte Festivalausgabe zurückblicken."

Metal Hammer-Herausgeber und -Chefredakteur Thorsten Zahn freut sich über die positive Entwicklung des Festivals:

"Schon im dritten Jahr das ‘Sold Out’ vermelden zu können, macht uns ungeheuer stolz. Daran wollen wir anknüpfen. Die Grundlage ist sicherlich das familienfreundliche und breitenwirksame Konzept: Alle Shows finden indoor statt und sind damit wettergeschützt. Die Anlage des Weissenhäuser Strands bietet zahlreiche Annehmlichkeiten vom eigenen Zimmer über Freizeitangebote bis hin zur nur einen Katzensprung entfernten Ostsee und wir haben verschiedenste Metal-Stile vor Ort wie Power-Metal mit Battle Beast, Heavy Rock mit Black Label Society, Death Metal mit At The Gates oder Dark Metal mit Moonspell. Allen voran machen das Gelingen jedoch die zahlreichen Metaller möglich, die unser Festival so fantastisch annehmen. Maximalen Dank an alle Paradise-Pilgerer!"

Das vierte Metal Hammer Paradise findet am 11. und 12. November 2016 im Ferienpark Weissenhäuser Strand statt. Die Programmplanungen laufen bereits auf Hochtouren.

Die Tickets für das Metal Hammer Paradise 2016 sind ab sofort ab 149 Euro inkl. zwei Übernachtungen unter Telefon 01806 - 502 501* oder unter www.metal-hammer-paradise.de erhältlich.

Metal Hammer Paradise ist eine gemeinsame Veranstaltung von FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH und Metal Hammer.

*(0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf)

Bilder der Gallerien wurden bereitgestellt durch FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH, Große Elbstraße 277a, 22767 Hamburg, Deutschland

Livebilder:

{pgslideshow id=17|width=863|height=575|delay=3000|image=L|pgslink=1}

Impressionen:

{pgslideshow id=16|width=863|height=575|delay=3000|image=L|pgslink=1}

Weitere Informationen


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!