[Livebericht] Grausam und Böse von Anfang an!

Grausam und Böse Flyer Grausam und Böse Flyer
03 Feb
2017

(KHS) Grausam und Böse war es von Anfang an, zumindest für meinen Rücken, denn der Boden der Live Stage im Helvete Metal Club in Oberhausen war vollends gefliest, was selbst mit gedämpften Schuhen schwer zu ertragen war. Jedoch, ob die Bands nun Grausam und Böse waren verrate ich noch nicht. Die Fragen die du dir nun stellen solltest: War es grausam, böse oder Erotisch? War der Sound gut oder voll? Tja, wer es genauer wissen möchte der sollte sich schon die Arbeit machen und den vollen Artikel lesen, denn nur einen lesenden Besucher können wir belohnen und das nicht nur mit Worten sondern auch mit einer Vielzahl an eindrucksvollen Bildern, die das ganze untermalen.

Erwartet wurde von mir eine etwas größere Location, was es auch war - nur die Live Stage war von der Größe her vergleichbar mit dem Sputnik Cafe in Münster oder dem Underground Wuppertal und alles genauso familiär wie bei den zuvor erwähnten Locations. Darctors nennt sich die erste Band die um 19:30 Uhr auf die Bühne kam. Dem ersten Anblick nach konnte man schon erkennen, dass Darctors eine noch recht Junge Band sind. Jung ja, aber vom Sound her könnte man meinen, dass Sie bereits Jahrzehnte die Bühnen der Welt ihr Zuhause nennen!

Die Zeiträume für die einzelnen Gruppen waren sehr begrenzt, wollten doch insgesamt 5 Bands und Künstler die Bühne rocken. Weshalb es auch für Darctors nach gut 45 Minuten, ohne auf die Uhr zu schauen, wieder ende mit Ihrem Gig war. Die Junge Band hatte wirklich einen super Sound geboten! Es gab einen kleine Umbauphase für U-Manoyed eine Band die sich dem Electro Metal verschrieben hatte, was auch die Umbauphase sehr kurz hielt, es mussten nur die Laptops usw. zurecht geschoben werden.

Auch wenn mir persönlich der elektronische Sound von U-Manoyed nicht ganz behagte, muss ich doch zugestehen dass sie aus den elektronischen Beats gewaltig gutes rausgeholt haben, das ganze gemischt mit Growl Gesang und schon hatten sie einen kleinen Stein in meinem Herzen. Die Mischung war ausgesprochen gut gewählt und Growl Gesang mit Electro Beats war mir zwar nichts neues mehr, aber die Darbietung war ausgesprochen faszinierend.

Nichts desto Trotz selbst für U-Manoyed war die Zeit begrenzt und so kam es, dass sie abbauten und Stefan, Holger, Björn und Christian von Nachtsucher aufbauten und ja, ich habe beim Aufbau das ein oder andere gute Foto von den Nachtsuchern geschossen, aber nicht nur beim Aufbau, sondern auch während des Gigs, den sie ganz ohne Soundcheck, wie sie selbst sagten, in einer Spitzen Manier, so wie man es von Ihnen erwartet, hinlegen. Ja selbst die Zugabe bekam meine Begleiterin Meli exklusiv, na ja fast exklusiv, da sie ganz allein Zugabe gerufen hatte und erst danach sich der Rest des Saals traute auch nach einer Zugabe zu rufen!

Nachtsucher hatten fertig und der nächste Umbau begann, denn es wurde Böse mit dem Bösen Wolf der, wenn man sich mit Ihm unterhielt gar nicht so böse ist, ja das kann man nur sagen wenn man den Bösen Wolf auch wirklich kennen gelernt hatte, so wie wir, vor dem eigentlichen Beginn des Abends, wo wir gut 20 bis 30 Minuten früher vorm Helvete Metal Club standen. Böser Wolf hat einen Sound, der sich von allem anderen was wir am Abend bisher gehört hatten unterschied, eigene Songs, gemischt mit Coversongs von Joachim Witt, so wurde aus der NDW Version des Goldenen Reiters eine Metal Version, die nicht mehr nach Witt klang sondern nach eigen Interpretation vom Bösen Wolf.

Damit die Zeit gut ausgefüllt ist gab es dann sogar noch eine Freak Show mit sehr viel Blut, nichts für zarte Gemüter, wer es also nicht verkraften kann, dass sich jemand Nadeln durch die Brust, die Arme usw. steckt, der sollte hier wegschauen, denn alles ist echt gewesen und absolut kein Fake. Aber auch das hatte sein Ende, denn es soll ja noch etwas Erotisch werden mit den Grausamen Töchtern. Grausame Töchter bietet einen Gothic Electro Rock Sound und wer schon auf dem Wave/Gothic Treffen in Leipzig war, weiss wovon ich rede.

Bei Grausame Töchter konnte ich nur noch von der hinteren Reihe Bilder machen, da der Saal nun brechend voll war. Ist klar, jeder wollte einen Blick auf die Erotisch angezogenen Mädels werfen, bzw. auf das was sie nicht anhatten. Vom Sound her waren Grausame Töchter mal schrill und dann wieder gut ausgeglichen - hier habe ich allerdings nichts anderes erwartet, denn auf den Videos vom WGT Leipzig, gab es auch solche Passagen!

Fazit:
Wieder ein Abend, der die Ohren mit klasse Sound gefüllt hatte und der den Saal nicht räumte, sondern eher noch füllte, auch wenn dem ein oder anderen z.B. Grausame Töchter wieder nicht gefiel, aber es kann ja nicht immer allen gefallen.


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Karl Heinz Schultze

Berufsbezeichnung: Freier Musik & Bild (Foto) Journalist

Kalle ist als freier Musik- & Bild- Journalist Mitglied in der dju in Verdi! Seine Journalistische Laufbahn begann bereits im zarten Alter von 13 Jahren als er Mitglied der Sieben Schwaben Spiegel Redaktion wurde, schon damals überzeugte er durch seine Kenntnisse im Musikbereich und übernahm dann 2 jahre Später das Ressort Musik und Sport. 1997 als er bei einer UKW Station, die Wöchentliche DJ Night am Freitag bekam, ist er vom Journalismus und Radio Virus infiziert, als Metalhead gehört er seit 1985 der Metal Szene an und ist heute, schon allein wegen seiner spezifischen Kenntnisse aus der Metal Szene, nicht mehr wegzudenken.

Heute ist Kalle nicht mehr im Sport unterwegs, die Musikbranche hat es Ihm aber immer noch angetan, hier besonders die Metal Szene in der er auch vorwiegend als Bildjournalist tätig ist.

Webseite: kalle.khsmedia-rundfunk.de

Contact Details:

  • Adresse:
    Hombüchel 86
  • Wohnort:
    Wuppertal
  • Bundesland:
    NRW
  • Postleitzahl:
    42105
  • Land:
    Germany
  • Telefon:
    02025199621

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!