Ihre Homepage, Unternehmensseite, Online Shop, Blog etc. als Kunstgalerie.

Fotografien sind Kunstwerke und Fotografen sind nicht nur Handwerker, sondern viel mehr Künstler, jede Fotografie stelle ein Kunstwerk dar, zeigt die Bildsprache von einem Künstler und seinem Arbeiten. Selbst die schlechtesten Fotografien können wahre Kunstwerke sein, man muss sie nur als solche erkennen.

Webseiten, Homepages und Firmenseiten können in jeder Branche ein Alleinstellungsmerkmal bekommen, wenn die Betreiber die Webseite nicht mehr als solches ansehen. Webseiten können richtige Kunstgalerien sein, die meist exklusiv Fotografien von nur einem Fotografen zeigen. So kann auch ein Online Shop zu einer Wahren Kunstgalerie verwandelt werden.

Haben sie sich schon mal ihre Homepage oder Onlineshop, als Kunstgalerie vorgestellt?

Wenn sie sich dies Vorstellen wollen, empfiehlt es sich vom geschäftlichen Denken mal kurz Abstand zu nehmen, das Machen Ärzte ja auch, wenn sie Kunstwerke von lokalen Künstlern in Ihren Wartezimmern aufhängen – ist Ihnen das schon mal aufgefallen?

Ein weiteres Beispiel ist z. B. meine Seite Metal-FM.com, jedes Bild das dort zu Konzert und Festivalberichte veröffentlicht wird, sehen wir nicht nur als Bildberichterstattung, sondern ebenfalls als Kunstwerke der einzelnen Fotografen. So gesehen ist Metal-FM.com nicht nur ein Online Magazin für Rock, Metal und Gothic, sondern auch eine Kunstgalerie, die exklusiv Werke von unterschiedlichen Fotografischen Künstlern präsentiert.

Kunst ist, was man als Kunst sieht

Diesen Spruch kennen sie sicherlich zu genüge, aber nicht jeder erkennt Kunst, auch nicht jeder denkt bei Fotografie an Kunst. Viele sehen Fotografien als Alltagsgegenstand oder einfach nur zur Bebilderung, aber stellen sie sich doch mal die Frage, „ist das Richtig so?“ Nein, gerade wenn man das Business Denken kurzzeitig ausschaltet, kommen die Fantasien, was ein Bild bedeuten könnte, so richtig in Schwung, dann erkennt man die Kunst, wie sie leibt und lebt.

Selbst Mitbürger, lassen sich immer wieder gerne von Künstlern Porträtieren, da die etwas ganz besonderes und einmaliges ist, solche Porträts gibt es wirklich immer nur einmal von einem Künstler.

Haben sie sich schon mal von einem Künstler Porträtieren lassen? Nein, hier gibt es Termine, wo dies Möglich ist.

Appel und Ei – was kostet Kunst

Ja richtig, viele denken immer noch, dass Künstler für einen Appel und Ei arbeiten würden, aber dies ist in der heutigen Zeit absolut Falsch. Künstler haben genauso Ihre ausgaben und Lebensunterhalt zu bestreiten wie jeder andere auch. Es verwundert also nicht, wenn Fotografie Künstler für eine Fotografie zwischen 150,00 EUR und 500,00 EUR, je nach Ausführungsart und Umfang berechnen, oder für einen Auftrag mit ca. 20 Fotografien zwischen 750,00 EUR und 1500,00 EUR.

Lassen Sie die Fotografie Künstler also nicht verhungern und verlangen sie nicht, das Bilder, zu Dumpingpreisen von 5,00 EUR – 15,00 EUR an sie verkauft werden müssen. Fotografie Künstler arbeiten mit Leib und Seele, um Ihren Auftrag und Ihre Vorstellungen zu verwirklichen, Sie sollten sich dafür erkenntlich zeigen und die Preise Zahlen, die für einen Fotografie-Künstler notwendig sind, um Überleben zu können. Bedenke sie, dass sie einzigartige Kunstwerke bekommen, deren Erstellung nicht wiederholt werden kann.

Im Endeffekt, sollten wir mal die großen Künstler mit Ihren Fresken usw. betrachten, was sind deren Kunstwerke heute Wert? Nehmen wir als Beispiel mal die Mona Lisa von Leonardo da Vinci, ein Kunstwerk, welche er während der italienischen Renaissance Anfang des 16. Jahrhunderts geschaffen hat. Im Jahr 1962 wurde die Mona Lisa auf 100 Mio. Dollar geschätzt, heute soll der Wert bei 793 Mio. Dollar liegen [1].

Masse statt Klasse

Worauf setzen sie, bei der Bebilderung Ihrer Homepage, Stockagenturen oder doch auf einzigartige Bilder? Wenn sie auf Stockagenturen setzen, weil dort Bilder für Appel und ’n Ei zu bekommen sind, bedienen sie sich am gleichen Pool wie die große Masse. Ihre Homepage sieht gut aus, hat aber kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal im Design, sie ist nichts Besonderes mehr. Wenn sie sie jedoch alle Fotografien anfertigen lassen, haben sie bereits erkannt, dass Stockagenturen nur die Masse bedient, aber keine Alleinstellungsmerkmale bietet.

Dazu speisen Stockagenturen die Fotografen mit Dumpingpreise ab, wovon kein einziger Fotografischer Künstler leben kann, egal wie oft Nutzungsrechte an den Fotografien verkauft werden. Richtig gelesen, bei Stockagenturen erwerben sie nur ein Nutzungsrecht am Bild, aber nicht das Bild selber, somit haben sie auch nichts Exklusives.

Was nun?

Fangen Sie an und verwandeln sie Ihre Homepage zu einer Kunstgalerie. Präsentieren Sie exklusive Fotografien, die sie selbst besitzen und die sie für jeden Zweck nutzen können ohne erst dafür ein Nutzungsrecht kaufen zu müssen. Kennzeichnen Sie diese Bilder mit, Künstler: Name des Künstler (Homepage) Zeigen sie Ihren Besuchern das sie etwas Exklusives auf Ihrer Homepage bieten und nicht nur einzigartige Produkte. Zeigen Sie Ihren Alleinstellungsmerkmal, eindeutig und unverkennbar.

Das Gute daran, sie unterstützen, durch Ihre Präsentation und Kennzeichnung, einen Künstler ohne Mehrausgaben für die Unterstützung zu haben, effektiv. Sie machen dadurch den Künstler bekannt.

Das beste zum Schluss

Fotografien eine Fotografischen Künstlers können hohe Verkaufspreise erwirken, unter anderem hat Peter Lik sein Foto Phantom [2, 3] aus dem Jahre 1999 für 6,5 Mio. Dollar, Andreas Gursky’s Rhein II (1999) [2] für 4,3385 Mio. Dollar, oder Cindy Shermann’s Untitled #96 (1981) [2] für 3,8905 Mio. Dollar – die genannten Bilder sind die Top 3. Sie sehen Fotografien können große, sogar Million Werte erreichen.

Nun liegt es an Ihnen, Ihre Homepage zu etwas besonderen zu Machen, zu einer Kunstgalerie, in der sie nur exklusive Fotografien von einem Künstler, oder mehreren im Online Shop (pro Kategorie einer), präsentieren, sie können so die Künstler bestens Unterstützen. Außer den Produktionskosten zahlen sie sonst nicht für die Unterstützung.

Kunstgalerie: das wirkliche Ende

Viele sagen sich, die Bildsprache muss zu uns passen, da die nicht ganz richtig ist, kurz erklärt. Die Bildsprache eines jeden einzelnen Fotografischen Künstlers, passt zu jeder einzelnen Homepage, jedoch ist es sehr wichtig, was der Homepage Betreiber daraus macht. Will er keine Arbeit haben, wird er vergeblich suchen, denn nie wird eine Bildsprache zu Ihm passen. Will er aber exklusives Bildmaterial anbieten und so seinen Besuchern einen zusätzlichen Mehrwert bieten, sollte er nicht zu sehr auf die Bildsprache achten. Vielmehr sollte auf das, was er sich bei den Bildern alles vorstellen kann, achten. Nur dann wird er die Kunst, den Mehrwert und die Exklusivität für seine Homepage erkennen.

Wann fangen sie an, die Kunst als einen Alleinstellungsmerkmal zu sehen?

Kontaktieren Sie mich und lassen sie uns Reden, damit sie kunstvolle Fotografien, exklusiv auf Ihrer Homepage verwenden können.

Quellen:

[1] = (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_teuersten_Gem%C3%A4lde#Abgrenzung 1. Abs)
[2] = http://www.taghira.de/die-teuersten-fotos-der-welt/
[3] = http://www.etem.com/de/blog/peter-lik-and-the-most-expensive-photographs-in-the-world

Bildquellen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.