Feuertal Festival 2017 Tag 1

Fiddlers Green auf dem  Feuertal Festival 2017 Fiddlers Green auf dem Feuertal Festival 2017 © 2017 by Karl - Heinz Schultze
02 Sep
2017

Leider waren wir etwas  verspätet vor Ort, Mila Mar hatten bereits angefangen zu spielen und wir haben die Feuertal Hymne mit Eric Fish von Subway To Sally verpasst. Ja richtig gelesen, Eric Fish war wieder mit von der Partie, denn er moderierte das Feuertal Festival 2017! Getroffen haben wir Marc und Anne von Promoportal Germany, aber auch Fred in seinem absolut geilen Outfit, das ein Hingucker ist. Und natürlich wurden auch wieder so einige weitere Kollegen angetroffen und neue Freundschaften geschlossen.

Mila Mar

Jedoch kamen wir gerade noch rechtzeitig um Mila Mar zu lauschen und ein paar absolut geile Bilder zu machen. Mila Mar hatte uns zwar vom Namen her schon etwas gesagt, gehört hatten wir die Truppe jedoch noch nie und deswegen waren wir auch sehr begeistert davon, was wir um die Ohren geschlagen bekommen hatten. Mila Mar war auf der Bühne absolut traumhaft und der richtige Opener für ein Festival wie das Feuertal.

Nachdem ja Lacrimas Profundere ihren Auftritt aus gesundheitlichen Gründen eines der Familienmitglieder der Band absagen mussten, wurde die Umbauphase etwas ausgeweitet, bevor Eric Fish von Subway To Sally die nächsten Akteure “d'Artagnan” ankündigte und diese dann die Bühne betraten.

d'Artagnan

d'Artagnan sollten dem ein oder anderen der hin und wieder Fernseh in der Vergangenheit geschaut hat, bekannt sein, denn kam doch letztes Jahr gewaltig Werbung auf dem ein oder anderen Kanal für deren neues Album. Live kann man gewisse parallelen zur Mittelalter Rock Band Feuerschwanz erkennen. Das liegt aber vorwiegend an Ben Metzner und Felix Fischer, die beide auch bei Feuerschwanz aktiv sind, bzw. waren. d’Artagnan habe gut eingeheizt und das Infield für die folgende Band “Lord Of The Lost”  zum Kochen gebracht.

Lord Of The Lost

Lord Of The Lost, ein Traum Act wie er im Buche steht, die Bühnenoutfits und Gesichtsbemalungen sind einfach göttlich gewesen. Dazu der Sound, der bereits schon am Anfang des Feuertal Festivals richtig fett geklungen hatte, wurde durch die Dark Rocker aus Hamburg, Lord Of The Lost, nochmals um so einige Dekaden aufgewertet. Nicht nur das, selbst die Fans auf dem Infield haben die Jungs von Lord Of the Lost so richtig mitgenommen. das Fazit zu Lord Of The Lost: nicht nur Bühnenoutfits und Gesichtsbemalung, sondern alles was dazugehört - so auch der Sound - waren richtig klasse!

Fiddlers Green

Die sechs Mannen aus Erlangen, Fiddlers Green, haben von Anfang an, so richtig angeheizt. Sie haben einen Sound geboten, der dem von Lord Of The Lost in nichts nachsteht. Anmutend, Gefühl und absoluter Power brachten, wie eben schon erwähnt nicht nur Lord Of The Lost auf die Bretter, sondern auch Fiddlers Green.

Feuershow

Um es dieses Mal nicht außen vor zu lassen, ja, wir waren auch bei der Feuershow am ersten Tag dabei, es sind hier ein paar absolut geile Effekt Bilder entstanden, die Ihr euch unbedingt ansehen müsst. Die Feuershow zählt mittlerweile auch schon seit Jahren zum Abschluß eines jeden Tages des Feuertal Festivals und ist nicht nur sehenswert sondern ein Erlebnis der besonderen Art.

Fazit:

Allein der erste Tag des Feuertal Festivals hatte es in sich. Jeder kam auf seine Kosten und es wurden sogar die ein oder anderen Freunde aus der Freundesliste bei Facebook wieder getroffen, abgefeiert, und, man fühlte sich einfach wohl.

Weitere Informationen

  • Clifhanger:

    Wer war alles auf dem Feuertal Festival 2017? Wer es nicht war, kann hier nachlesen was er verpasst hat und einen kleinen Einblick in die Gallery bekommen!


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Karl Heinz Schultze

Berufsbezeichnung: Freier Musik & Bild (Foto) Journalist

Kalle ist als freier Musik- & Bild- Journalist Mitglied in der dju in Verdi! Seine Journalistische Laufbahn begann bereits im zarten Alter von 13 Jahren als er Mitglied der Sieben Schwaben Spiegel Redaktion wurde, schon damals überzeugte er durch seine Kenntnisse im Musikbereich und übernahm dann 2 jahre Später das Ressort Musik und Sport. 1997 als er bei einer UKW Station, die Wöchentliche DJ Night am Freitag bekam, ist er vom Journalismus und Radio Virus infiziert, als Metalhead gehört er seit 1985 der Metal Szene an und ist heute, schon allein wegen seiner spezifischen Kenntnisse aus der Metal Szene, nicht mehr wegzudenken.

Heute ist Kalle nicht mehr im Sport unterwegs, die Musikbranche hat es Ihm aber immer noch angetan, hier besonders die Metal Szene in der er auch vorwiegend als Bildjournalist tätig ist.

Webseite: kalle.khsmedia-rundfunk.de

Contact Details:

  • Adresse:
    Hombüchel 86
  • Wohnort:
    Wuppertal
  • Bundesland:
    NRW
  • Postleitzahl:
    42105
  • Land:
    Germany
  • Telefon:
    02025199621
Mehr in dieser Kategorie: « Feuertal Festival 2017

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!