Prong - Ruining Lives
31 Mär
2014

Zu dem Zeitpunkt, an dem PRONG im Jahr 1989 bei Epic Records unterschrieb, hatte das New York Post-Metal-Triumvirat bereits viel erreicht. Die Band, die von Gitarrist und Sänger Tommy Victor, Tontechniker im legendären Club CBGBs zusammen mit dem Club-Türsteher Mike Kirkland und Ex-Swans Schlagzeuger Ted Parsons gegründet wurde, hatte bereits zwei Indie- Veröffentlichungen: die Primitive Origins EP (1987) und Force-Fed (1988).

Eine Show im alten Ritz in New York mit den New Yorker Hardcore-Legenden Cro-Mags und den deutschen Thrashern Destruction besiegelte den Deal mit Epic Records. "Der Deal mit einem Major-Label war vor allem eine Frage des Überlebens", erklärte Victor dem britischen Kerrang!- Magazin im Jahr 1990. "Wir sind keine High-School-Kids, die bei ihren Eltern leben."

Überleben und wachsen war das Motto für PRONG. Das 1990er Album "Beg To Differ" wurde sofort ein Genre-Klassiker. Songs wie der epische Titeltrack oder das unglaublich disziplinierte, dynamische "Lost and Found" zeigten weiterhin, wie PRONG die Exzesse des Metal auseinander nahm und daraus einen eigenen Sound formte. "Wir haben uns nie nur als eine Metal-Band gesehen", sagte Victor. "Unsere Riffs, Texte und Ideen waren minimal, aber alles, was wir fühlten und alles, was wir sahen, war inspiriert durch das Leben im New York City der 80er Jahre. Eine Menge von dem, was ich zu sagen hatte war ziemlich reaktionär. Disneyland war noch nicht eingezogen."

Im Laufe der nächsten drei Major-Label-Veröffentlichungen "Prove You Wrong" ( 1991) "Cleansing" (1994) und "Rude Awakening" (1996) , nahmen PRONG einen innovativen Kurs. Es war eigentlich die "Whose Fist Is This Anyway?"-EP, die PRONG's bekannteste Ära einläutete. Die EP bestand aus fünf Remixen des "Prove You Wrong"-Albums: mit einem schweren Groove und Experimenten mit Elektronik ebnete sie den Weg für PRONG's bekanntestes Werk: "Cleansing"! "Wir haben gesehen, wohin die Dinge in Metal und Hardcore gehen könnten und wir rollten die Würfel", sagt Tommy über die entscheidende Veröffentlichung der Band.!

Mit Keyboarder John Bechdel und dem ehemaligen Killing Joke Bassisten Paul Raven,
zementierte "Cleansing" PRONG's Position als Mainstream-Metal-Powerhouse. Die erste Single "Snap Your Fingers Snap Your Neck" wurde im Kerrang! als eines der Top-100-Riffs aller Zeiten gewählt. Nach Jahren des Überlebenskampfes - angetrieben durch Tourneen mit Bands wie White Zombie und Pantera - war PRONG angekommen.!

"Rude Awakening" war ein natürlicher Nachfolger. Von klassischen Post-Punk-Einflüssen wie Killing Joke und den Briten Head of David inspiriert, zeigte es PRONG's anhaltenden Weg hin zu mehr Industrial. Vom aufrüttelnden Opener "Controller" zu den üppigen Akkorden des Titelsongs, war es PRONG's reifstes und erfülltestes Werk. Es war auch PRONG's letztes Album für Epic. Band und Label trennten sich nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung des Albums. Die Geschichte von PRONG hat einen langen Schatten geworfen - Bands wie Korn, Slipknot und Nine Inch Nails haben offen und regelmäßig betont, wie sehr sie von PRONG beeinflusst wurden.

"Ruining Lives" ist der Nachfolger des gefeierten 2012er-Releases "Carved Into Stone" und zeigt die Band auf einem nicht zu bremsenden Aufwärtstrend. Das Album beweist, dass PRONG trotz einer langen, illustren Karriere noch höchstrelevante Songs schreiben und sich immer wieder neu erfinden, ohne ihre Wurzeln zu verleugnen. Mit Tommy Victor in der Produzentenrolle und einer Rückkehr von Steve Evetts als zusätzlicher Produzent und Mixer ist "Ruining Lives" ein Monster von einem Album. Vom der ersten Riff - Attacke des Openers "Turnover", führt einen das Album auf eine angstvolle Achterbahnfahrt, die absolute Old-School-"Beg To Differ"-Elemente mit Post-Punk-, Industrial-Metal und Hardcore- Thrash vereint, all das unter Beibehaltung eines modernen und aktuellen Sounds. Fans der legendären, Genre-definierenden "Cleansing"-Ära und neue Fans werden gleichermaßen begeistert sein.

Tommy VictorTommy Victor über "RUINING LIVES":
"This is the fastest written and recorded PRONG-album ever and it has more great songs than anyprevious PRONG-record. I am particularly proud of the vocal performance and I think we captured some outstanding sounds on this album. There's a little bit of a throwback element here. "Ruining Lives" is almost a "Force Fed" type of song. The album is a hybrid between NY Hardcore and some very modern, song oriented work.

You will find some "Rude Awakening" but also some solid, crushing riffs. I feel we have captured the best elements of PRONG on this album. "Come To Realize" is something new - we have never approached this kind of time-signature. It really is math-metal meets pure hardcore with a crazy-ass riff. What's exciting about the whole album is you have your hooks, your riffs and something innovative that makes the album very current. This qualifies as the hybrid nature of PRONG: marrying post -punk, industrial metal, hardcore thrash and modern elements - all of that with hooks and not just a bunch of screaming."

Prong On Tour:
26.03. D-Essen - Turock
27.03. NL-Haarlem - Patronaat
28.03. NL-Roermond - ECI Cultuurfabriek
29.03. B-Antwerp - Trix
30.03. GB-London - Underworld
01.04. GB-Glasgow - Cathouse
02.04. GB-Manchester - Sound Control
03.04. GB-Wolverhampton - Slade Rooms
04.04. F-Paris - Nouveau Casino
05.04. D-Cologne - Luxor
06.04. D-Karlsruhe - Substage
08.04. D-Saarbrücken - Garage
09.04. CH-Aarau - Kiff
10.04. D-Munich - Backstage
11.04. A-Vienna - Szene
12.04. CZ-Prague - Nova Chmelnice
13.04. PL-Krakow - Kwadrat Club
15.04. D-Berlin Lido
16.04. D-Bremen - Tower
17.04. D-Hamburg - Knust
18.04. DK-Copenhagen - Vega
19.04. SE-Gothenburg - Sticky Fingers
20.04. SE-Stockholm - Debaser Strand
21.-25.07. SLO-Tolmin - Metaldays
26.07. D-Viersen - Eier mit Speck Festival
27.07. NL-Eindhoven - Dynamo
29.07. NL-Rotterdam - Baroeg
30.07. D-Weinheim - Cafe Central
31.07. D-Wiesbaden - Schlachthof
01.08. D-Wacken - Wacken Open Air
08.08. GB-Derbyshire - Bloodstock Open Air
09.08. B-Kortrijk - Alcatraz Festival
23.08. D-Bad Wünnenberg - Wünnstock Open Air

Weitere Informationen

  • VÖ: Freitag, 25 April 2014
  • Herkunft: USA
  • Genre: Post Metal
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • Trackliste:

    DigiPak:
    1.Turnover
    2.The Barriers
    3.Windows Shut
    4.Remove, Separate Self
    5.Ruining Lives
    6.Absence Of Light
    7.The Book Of Change
    8.Self Will Run Riot
    9.Come To Realize
    10.Chamber Of Thought
    11.Limitations And Validations
    12.Retreat (Bonus Track)

    Tracklisting Jewel Case
    1.Turnover
    2.The Barriers
    3.Windows Shut
    4.Remove, Separate Self
    5.Ruining Lives
    6.Absence Of Light
    7.The Book Of Change
    8.Self Will Run Riot
    9.Come To Realize
    10.Chamber Of Thought
    11.Limitations And Validations

    Tracklisting Vinyl Version
    LP1 Side 1
    1.Turnover
    2.The Barriers
    3.Windows Shut

    LP1 Side 2
    1.Remove, Separate Self
    2.Ruining Lives
    3.Absence Of Light

    LP2 Side 1
    1.The Book Of Change
    2.Self Will Run Riot
    3.Come To Realize

    LP2 Side 2
    1.Chamber Of Thought
    2.Limitations And Validations
    3.Retreat (Bonus Track)

  • Line Up:

    Tommy Victor (Vocals, Guitars)
    Tony Campos (Bass, Backing Vocals)
    Alexei Rodriguez (Drums)

  • Links:

    plugins/system/oyl/redirect.php?oyl=WjUUlQAELu48cl1iawBW8OaTOIg2GF5MiB76iWWA8tc%3D
    https://www.facebook.com/prongmusic


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Metal-FM.com Redaktion

Unter diesem Account werden News aus verschiedensten Quellen veröffentlicht, aber auch News von Sendern, die nicht direkt genannt werden wollen! Zu den Quellen gehören unter anderem:

www.nuclearblast.de
www.napalmrecords.com
www.massacre-records.com
www.afm-records.de
uw.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!