[Neu im Metal Radio Programm] Distant Past - Rise Of The Fallen

Distant Past - Rise Of The Fallen Artwork Distant Past - Rise Of The Fallen Artwork by Distant Past
12 Aug
2016

The Forces Of Light Vs. The Forces Of Darkness! Distant Past kehren zurück mit ihrer bisher ehrgeizigsten Arbeit: ein Konzeptalbum über den ewigen Kampf: Gut gegen Böse, Lucifer, der gefallene Engel gegen die Inkarnation des Sohn Gottes. Gloryhammer Sänger Thomas L. Winkler schlüpft in die Rolle von "The Son", um die Menschheit zu retten und sie vor den bösen Einflüssen von "The Fallen Angel" (verkörpert von Jvo Julmy) zu schützen. Jvo singt auch die Stimme der Menschheit in diesem neuen und spannenden Album auf der Grundlage der größten Geschichte aller Zeiten. Beide Sänger waren mit Distant Past Mastermind Troiano bei den Schweizer True Metallern von Emerald aktiv; natürlich in unterschiedlichen Besetzungen. Spannend beide auf einem Album vereint zu haben. Beide kennen sich gut: An einzelnen Emerald-Gigs haben beide schon mal im Duett gesungen.

Songs wie "End of the World" und "Scriptural Truth" sind gute Beispiele, wie die beiden Sänger sich ergänzen und miteinander kollaborieren aber auch „stimmlich“ konkurrieren. Der Eröffnungssong "Masters of Duality" zieht den Zuhörer sofort mit seinem effektiven Riff in Bann und das abschließende "By the Light of the Morning Star“ zeigt in einer stetig wechselnden Stimmung, die wahre Natur der Hauptfiguren. Coole Rocker wie "Ark of the Saviour" und "Die as One" wechseln sich ab mit Konzeptsongs wie "Redemption" oder "The Road to Golgatha". Letzterer hat die Kreuzigung zum Thema: vom dramatischen Teil zum pfeilschnellen, bösen Teil zur abschliessenden Hoffnung, ist alles vertreten. Troiano hatte eine komplexe und heikle Aufgabe bei der Erschaffung von interessanten, neuen Wendungen, die auf einem sehr alten und oft fehlinterpretieren Buch basieren: Der heiligen Bibel.

"Es war eine echte Herausforderung", so Textdichter Adriano: "Ich hatte die ganze Geschichte während der Aufnahmen anpassen müssen, weil die Geschichte zu viel von der Musik weg nahm. Für mich war es wichtiger, einfließendes Album zu erstellen, als eine chronologische Geschichte zu erzählen, also musste ich ein paar Songs verschieben, einige hinzufügen und einige gänzlich streichen.“

Inspiration erhielt er nicht nur aus der Bibel, sondern auch aus anderen Quellen, wie z.B. John Milton‘s Klassiker "Paradise Lost" und seinem etwas weniger bekannten Folgeband "Paradise Regained" sowie den geheimen Lehren von Bruderschaften, Kulten und anderen Religionen der Gegenwart und der fernen Vergangenheit. Ein brillantes, speziell für Distant Past hergestelltes Cover des polnischen Künstlers Tomasz Maronsky, dessen Kunst auch auf dem letzten Album "Utopian Void" vertreten war, ziert „Rise of the Fallen“. Ob wir die Songs mal live erleben werden steht in den Sternen, nach mehreren Anläufen in verschiedenen Besetzungen, ist dies im Moment unsicher. In der Zwischenzeit steht das Album als ein starkes Stück Musik von Distant Past, das sicherlich den „Test of Time“ überdauern wird.

1. Masters Of Duality
2. Die As One
3. End Of The World
4. Ark Of The Saviour
5. Scriptural Truth
6. Redemption
7. The Road To Golgotha
8. Heroes Die
9. The Ascension
10. By The Light Of The Morning Star

Weitere Informationen

  • VÖ: Freitag, 08 April 2016
  • Herkunft: Schweiz
  • Genre: Heavy Metal
  • Label: Pure Steel Records
  • Diskografie:

    1. Science Reality (2002, Demo)
    2. Extraordinary Indication of unnatural Perception (2005, Demo)
    3. Alpha Draconis (2010)
    4. Utopian Void (2013)

  • Line Up:

    Jvo Julmy - vocals
    Christof Schafer - guitars
    Al Spicher - drums
    Alain Curty - guitars
    Adriano Troiano - bass
    Special Guests:
    Thomas Winkler - vocals (songs 1, 3, 4, 5, 6, 7, 9 & 10)
    David Luterbacher - sologuitars (songs 3, 8 & 9)
    Geri Baeriswyl - drums (song 8)

  • Links:

    www.distant-past.ch
    www.facebook.com/pages/DISTANT-PAST
    www.twitter.com/distantpast
    www.reverbnation.com/distantpast


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!