[Neu im Metal Radio Programm] Megan Lane - Sounding The Animal

Megan Lane - Sounding The Animal Artwork Megan Lane - Sounding The Animal Artwork by Megan Lane
08 Aug
2016

"The guitars are often reminiscent of Billy Duffy's work for The Cult in their Dreamtime and Love era; they are that good." Shameless Magazin

Die außergewöhnliche Gitarristin und Sängerin Megan Lane veröffentlicht am 19. Februar 2016 auf dem Label DanCan Music ihr viertes Studioalbum, das den Namen "Sounding The Animal" trägt. Die Kanadierin, die sich in den letzten Jahren vor allem durch ihre Fertigkeiten an der Gitarre und den Fakt, dass sie die erste Frau in Kanada war, die die erste offizielle homosexuelle Ehe einging, einen Namen gemacht hat, entfernt sich mit diesem Album von ihren Blues-Wurzeln und bekennt sich nun mehr zum Gitarren-betonten Pop/Rock. Sie selbst sagt zu dieser Entwicklung:

"I've learned to embrace the guilty pleasure of '80s rock songs, with the big choruses, or the 2014 mainstream melody you can't get out of your head. These catchy choruses and hooks live inside of us once we've heard them, and I wanted to do that to people."

Lanes auf das wesentliche reduzierte Gitarrensoli und ihr ungezügelter, kraftvoller Gesang, bewegen sich in vieler Hinsicht in Classic-Rock Bereichen, während die ausdrucksstark eingesetzten Synthesizer-Sounds moderner nicht sein könnten. Das ganze Album besteht aus sehr tanzbaren Nummern wie dem Hit "Someday We Will Leave This Town" bis hin zu sehr zurückhaltenden Akustik-Songs wie "Coyote/Wolf". Die erste Single aus ihrem Album, "Someday We Will Leave This Town", ist zusammen mit der Gay-Ikone Rae Spoon entstanden.

Die beiden sind in sehr ähnlichen Verhältnissen aufgewachsen - als homosexuelle in kleinen Städten in Kanada, die nun ihre Gefühle und Erfahrungen in ausdrucksstarke Songs packen. Den größten Einfluss hatte jedoch der namhafte Hawksley Workman (u.a. Mounties), der das Album produzierte. Lane über Workman:

"We couldn't have found a better match than Hawksley to produce this record. He chased tones and tex-tures like a boss, killed the drum tracks and watched every move I made like a hawk."

Das Album ist angelegt an Lane"s starke Live-Shows. Die Multi-Instrumentalistin wechselt auf der Bühne zwischen Gitarre, Keyboard und Drums und beweist dadurch ihr großes Potenzial als Live-Musikerin. Sie spielte unter anderem schon auf dem Calgary International Blues Festival, dem Saskel Saskatchewan Jazz Festival, im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Vancouver und vielen anderen namhaften Festivals. Lane teilte sich außerdem schon die Bühne mit Buffy St. Marie, Jeremy Fischer und du-ellierte sich mit Colin James auf der Gitarre, während Queen Elizabeth II und Joni Mitchell im Publikum saßen.

Weitere Informationen

  • VÖ: Freitag, 19 Februar 2016
  • Herkunft: Kanada
  • Genre: Classic Rock
  • Label: DanCan Music
  • Trackliste:

    01. Whiskey To Remember
    02. Cabin In The Woods
    03. Someday We Will Leave This Town
    04. She Ran Away
    05. Wherever You Are (Keep My Heart)
    06. Hungry
    07. Romantic To Me
    08. Coyote/wolf
    09. Make Me An Animal
    10. Soul Becomes A Ghost
    11. Never Easy
    12. What These Walls Hold

  • Links:

    www.meganlane.com
    www.facebook.com/meganlanemusic
    www.twitter.com/meganlaneband


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!