[Neu im Metal Radio Programm] Psychopunch - Sweet Baby Octane

Psychopunch - Sweet Baby Octane (Artwork) Psychopunch - Sweet Baby Octane (Artwork)
02 Jan
2016

Was kann einem Psychopunch-Fan Besseres passieren, als von seinen Idolen immer wieder überrascht zu werden? Von ihren klassischen Trademarks ebenso wie von neuen und ungewöhnlichen Zutaten. Von einer Band also, die nach zehn Alben, diversen EPs, Singles, Split-Scheiben und Videos nach wie vor die Fähigkeit besitzt, sich permanent weiterzuentwickeln und gleichzeitig ihre Energie aufs Wesentliche zu fokussieren, sprich: auf traditionellen Punkrock mit der Gabe zur Hymnenbildung. Willkommen in der Welt von Sweet Baby Octane! Es ist das elfte Album der schwedischen Formation, die sich - so viel kann bereits an dieser Stelle verraten werden - farbenfroh und vielseitig wie nie zuvor präsentiert. Kein Wunder also, dass für JM, Gründungsmitglied und Sänger, der Titel der neuen Scheibe einen Querverweis an die 1970er darstellt, also an das nachweislich bunteste Jahrzehnt der Rockmusik. Denn Sweet Baby Octane besitzt gleich beides - die lange Tradition dieser kraftvollen Musikrichtung und die Aktualität des Jahres 2015.

Dabei galt es für JM und seinen Schlagzeuger Jocke vor zwei Jahren zunächst einmal, neue personelle Strukturen zu schaffen. Denn unmittelbar nach Veröffentlichung des Vorgängeralbums Smakk Valley (2013) mussten Psychopunch umbesetzt werden. Das nervenaufreibende Musikerleben auf Tournee, die vielen Zugeständnisse, die in einer etablierten Band nun einmal notwendig sind, das alles hatte das bisherige Line-Up der Gruppe aufgerieben. Als neuer Bassist konnte Patrik 'Walle' Wallert (vormals Dead City Rockers) verpflichtet werden, als neuer Gitarrist kam Magnus Henriksson (bekannt von Eclipse und W.E.T.).

"Mit ihrer bodenständigen Art passen Walle und Magnus perfekt zu uns", strahlt JM, "beide sind nicht nur hervorragende Musiker, sondern haben auch den gleichen Humor wie Jocke und ich. Außerdem bringt Magnus mit seinen für uns ungewöhnlichen Gitarrensoli einen neuen, sehr positiven Aspekt in die Band."

Die Umbesetzung brachte auch eine veränderte Arbeitsweise mit sich. Denn während Smakk Valley schwerpunktmäßig auf den Schultern von lediglich zwei Bandmitgliedern basierte, wurde Sweet Baby Octane im Kollektiv komponiert.

JM:

"Die ersten Schnipsel eines Songs stammten zumeist von mir, alles Weitere wurde dann mit der gesamten Band erarbeitet. Für mich bedeutete dies eine absolute Arbeitserleichterung, da meine Ideen bei den drei Anderen sofort auf fruchtbaren Boden fielen. Alle konnten ihre eigenen Vorstellungen einbringen, wovon die neue Scheibe nachhaltig profitiert."

JM spricht von typischen Krachern wie 'I've Been Around', 'What Did I Say' oder 'On A Night Like This (Hell Yeah)', den der Psychopunch-Frontmann zu Recht als "perfekten Party-Punk-Rock'n'Roll-Song" bezeichnet und auf dem Gastsänger Tossa von den schwedischen Kollegen Puffball zu hören ist. Daneben gibt es auf Sweet Baby Octane massenhaft Überraschungen, wie etwa das groovende 'Turn Up The Radio' oder das atmosphärische 'Drinking Alone', den ersten Track der Psychopunch- Historie mit Akustikgitarren (übrigens gespielt von Schlagzeuger Jocke). Absolut erwähnenswert ist auch 'Forever And A Day', ein Duett mit der deutschen Sängerin Clare Von Stitch.

JM:

"Jeder erwartet, dass man für das Duett mit einer Sängerin eine Ballade wählt. Wir haben den gegenteiligen Weg gewählt, nämlich eine handfeste Punkrock-Nummer."

Ins Spiel gebracht wurde Clare Von Stitch durch Dirk 'The Pixeleye' Behlau, der den Videoclip zum Song produziert und auch die Fotos fürs neue Cover-Artwork geschossen hat. Ungewöhnlich auch 'Punkrocker', eine Coverversion der schwedischen Band Teddybears, die bei Psychopunch ihrem Titel vollauf gerecht wird. Und noch eine Neuerung in der Karriere der skandinavischen Punkrocker: Mit 'When You're Out Of Town' gibt es erstmals einen waschechten Country-Punk-Track, auf dem mit der Schwedin Julia Mörtstrand eine weitere Gastsängerin präsentiert wird. Apropos Gesang: Eine solche Vielzahl starker und griffiger Refrains gab es auf keiner der bisherigen Psychopunch-Scheiben zu hören.

Es geht also in jeder Hinsicht bunt zu auf Sweet Baby Octane. Produziert wurden die 13 Stücke (plus Intro und Outro) zwischen April und Juni 2015 von Pelle Saether im 'Studio Underground' in Västerås, der Heimatstadt von Psychopunch.

"Dermaßen viel Zeit für eine Produktion hatten wir noch nie", freut sich JM, "deshalb gab es - wie beispielsweise in 'Time Is On Our Side' - die Möglichkeit, im Studio noch gezielt an Arrangements und Feinheiten zu feilen."

Der Aufwand hat sich zweifelsfrei gelohnt, wie Sweet Baby Octane nachhaltig belegt. Psychopunch-Fans werden begeistert sein, von den vielen positiven Überraschungen ihrer Helden. Und übrigens: Die neue Scheibe wird sowohl auf CD als auch auf Vinyl (inklusive Bonustrack) veröffentlicht. Worauf also noch warten?

Weitere Informationen

  • VÖ: Freitag, 20 November 2015
  • Herkunft: Schweden
  • Genre: Punk Rock
  • Label: Steamhammer
  • Trackliste:

    01 Intro
    02 I've been around
    03 On a night like this (Hell Yeah)
    04 Forever and a day
    05 Turn up the radio
    06 When you're out of town
    07 Drinking alone
    08 So high
    09 Masquerade
    10 What did I say
    11 Time is on our side
    12 Punkrocker
    13 The new alive (CD only Bonus)
    14 Showtime's over
    15 Outro

  • Links:

    www.psychopunch.com
    www.facebook.com/Psychopunch


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!