[Neu im Metal Radio Programm] No Bros - Metal Marines

No Bros - Metal Marines Artwork No Bros - Metal Marines Artwork
27 Dez
2015

Wer seine Karriere mit einem Live-Album namens "Heavy Metal Party" startet, das bereits 1981 in St. Pölten aufgenommen wurde, der darf sein Leben lang auf dieser „Metal-Party” verweilen. Dem Metal widmen sich die Österreicher No Bros nämlich mittlerweile seit über 40 Jahren. Und noch ist für die wohl bekannteste Hard & Heavy-Combo ihres Landes kein Ende in Sicht. Nachdem das Comeback-Album "Hungry For The Good Times" vor mittlerweile auch schon wieder neun Jahren auf eigene Faust herausgebracht wurde, erscheint nun endlich das neue Werk "Metal Marines" auf Pure Rock Records.

Die Wiederveröffentlichung der beiden Klassiker "Ready For The Action" und "Heavy Metal Party" über Karthago Records war daher nur ein Vorgeschmack, denn Klaus Schubert und seine Mannen treten heuer fast in damaliger Originalbesetzung an. "Legends Of The Eighties" huldigt deshalb gleich zu Beginn des Werkes der eigenen Legende sowie dem DEEP PURPLE-Sound genau dieser Zeitperiode, inklusive eines ersten Hammond-Orgel und Gitarren-Gefechts. Die Gitarrensaiten und Orgeltasten dürfen also ordentlich qualmen. Dass No Bros mit "Metal Marines" stärker als je zuvor wieder im aktuellen Geschehen zurück sind, verkünden sie mit "Back Again" gleich selber, dass sogar die hohen Töne noch getroffen werden später im Titelsong.

Songs wie "Devil With An Angel´s Face" und das hitverdächtige "Written In Fire" klingen dagegen so leichtfüßig, wie es früher höchstens IAN GILLAN auf Solopfaden hinbekommen hatte. Bei "Dance Of The Black Tattoo" geht die Gemeinde, die in sakralen Stunden MAGNUM und ROUGH SILK auflegt, ehrfurchtsvoll in die Knie und lauscht diesen himmlischen Klängen.

Originelle Songtitel im Orgelgewand dürfen mit "Song Number Nine" sowie wunderbar melodische, erstklassige Hardrocker mit "Runaway Girl" und dem ebenfalls herausstechenden "A Night In Touch City" nicht fehlen. Eine Ballade sollte auf einem großen Hardrock-Album ebenso enthalten sein und so liefert "Find Myself" diesen fehlenden Bestandteil ab.

Und zur Krönung enthält das Album den schönen melancholischen Song "Dark Chamber". Der Song wird auf der Promo-Single "Legends Of The Eighties" erscheinen. Wer also bereits beim letzten Album von einem Meilenstein der Hardrock-Geschichte geredet hat, sollte erst das neueste hören.

Weitere Informationen

  • VÖ: Freitag, 20 November 2015
  • Herkunft: Österreich
  • Genre: Hard Rock
  • Label: Pure Rock Records
  • Trackliste:

    1. Legends Of The Eighties
    2. Back Again
    3. Devil With An Angel’s Face
    4. Dark Chamber
    5. Written In Fire
    6. Dance Of The Black Tattoo
    7. Over The Sea And Far Away
    8. Metal Marines
    9. Song Number Nine
    10. Runaway Girl
    11. A Night In Touch City
    12. Find Myself
    13. In The Shadow Of The Galley

  • Line Up:

    Klaus Schubert - guitars
    Freddy Gigele - vocals
    Bernie Welz - drums
    Andy Marberger - bass, backing vocals (lead vocals on track 6, effects & keyboards on track 7)
    Andy J. Brunner - keyboards
    Martin Seimen - hammond (track 7)
    Michael Ausserhofer - bass (track 19)


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!