[Rockavaria 2016] Slayer Live im Münchner Olympiastadion

Slayer Slayer Livephoto © by Alexander Stock
06 Jul
2016

Wir schreiben das Jahr 1981, das neue Jahrzehnt ist noch jung, Ronald Reagan tritt als 40. Präsident der USA sein Amt an, Großdemos gegen Atomkraft waren in Deutschland die Norm, AIDS wurde erstmals in einem Bericht über Immunschwäche erwähnt, Lady Diana und Prinz Charles gaben sich im Juli das Ja-Wort, die ARD strahlte die ersten Folgen von Dallas aus. Die Top-Single Hits des Jahres 1981 waren "Dance Little Bird" von den Electronica's, gefolgt von "Stars On 45" und "Fade To Grey" von Visage. Und es war das Gründungsjahr einiger bedeutender Bands im Bereich Thrash Metal, unter anderem formierten sich die Gruppen Metallica, Anthrax und Slayer. Letztgenannte spielten am Abschluss-Tag des diesjährigen Rockavaria am frühen Abend im Münchener Olympiastadion.

Turbulente letzte Jahre hat die Gruppe hinter sich, im Jahre 2013 verließ zuerst Dave Lombardo nach einem Streit mit dem Management die Band, danach verstarb Gründungsmitglied und Gitarrist Jeff Hanneman im Alter von 49 Jahren. Nachfolger der beiden sind Gary Holt an der Gitarre und Paul Bostaph an den Drums. In vorderster Front standen und stehen aber nach wie vor Gitarrist Kerry King und Bassist und Sänger Tom Araya. Es ist immer wieder erstaunlich wie dieser sympathisch lächelnd die Trash-Metal Songs interpretiert, ebenso erwähnenswert ist es, mit welche einer Kondition Kerry King gesegnet ist, ständig am Headbangen der Mann.

Begonnen wird der Gig vor gut gefülltem Innenraum (auch die Tribüne füllten sich Zusehens) mit "Repentless" vom aktuellen Album. Ebenfalls vom neuen Silberling fand noch "You Against You" seine Anerkennung, ansonsten gab es einen Querschnitt aus den vielen Alben der Mitglieder der "The Big Four". Unter anderem bejubelten die Fans Songs wie "War Ensemble" und "Dead Skin Mask" vom Album "Seasons in the Abyss" von 1990, "South Of Heaven" von gleichnamigen Album oder der Smasher "Angel Of Death" aus dem Jahre 1986.

Gegen Ende des Auftrittes fing es an zu regnen, dieses hatte aber in keinster Weise Einfluss auf die Stimmung im Rund, die war zu jeder Zeit bestens! Es war das diesjährige Highlight in Sachen Thrash-Metal beim Rockavaria, toller Auftritt der Ikonen.

Gallery:

Schlagwörter

Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Alexander Stock

Contact Details:

  • Wohnort:
    Hamburg
  • Land:
    Germany

Social Profiles

E-Mail:

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!