[Review] Austere - Withering Illusions and Desolation

[Review] Austere - Withering Illusions and Desolation
18 Mai
2014

Kaum eine andere Band fasziniert im Hinblick auf ihre sphärisch archaische Art mehr als Austere. Nur wenige artverwandte schaffen es eine ähnlich dichte, gleichzeitig harmonische aber eiskalte Stimmung zu erzeugen. Mit "Withering Illusions and Desolation" setzte Austere vor sieben Jahren Segel zu einer frostigen Fahrt radikalen Schaffens und hievte sich auf den Thron des sphärisch depressiven Schwarzmetall. Betrüblicherweise endete die Fahrt schon nach dem nächsten Album in einer Havarie - die Band um Sorrow und Desolate löste sich auf 2009.

Dass das Wunderwerk aus Australien lange kaum erhältlich war, bereinigt Eisenwald derzeit mit einer Wiederveröffentlichung und schafft damit Anlass, "Withering Illusions and Desolation" wieder ins Gespräch zu bringen.

Die gleichzeitig harmonischen als auch frostigen Melodien, hinterlegt mit einem hohen Kreischgesang im Stile von Silencer führen zu einer einzigartigen Stimmung, die von Dichte nur so strotzt. Der Klang ist dank des neuen Masterings noch deutlich mächtiger geworden als bei der Erstpressung und erinnert an Xasthur oder Nyktalgia. Auch wer Woods of Desolation kennt, bei denen beide Mitglieder von Austere mitgewirkt haben, weiss was zu erwarten ist. Hypnotisierende Repetition, kreieren Sorge und Trauer, fiese Harmonien fressen sich in die Gehirnwindungen, Dissonanz schafft Hoffnungslosigkeit: Austere zelebrieren die Schönheit der Melancholie.

Austere lieferten ein eindrückliches Beispiel dafür, wie depressiver Black Metal geht. Hätten sie nicht nach dem zweiten Album Schiffbruch erlitten, wären sie nicht nur musikalisch, sondern auch an Bekanntheit in den Thron der Teufelsmusik gestiegen. Leider hinkt ihre Bekannheit der Qualität derzeit noch immer weit hinterher. Zum Glück sind die Mitglieder verstummt nicht ohne bei anderen Truppen Spuren zu hinterlassen (Ill Omen, Nazxul, Temple Nightside, Autumn's Dawn, Blackened Angel, Germ, Ilium, etc.). So darf man entweder die Altwerke geniessen oder ihren Spuren folgen.

Quelle: plugins/system/oyl/redirect.php?oyl=WecduQAFDXRk%2BkPdsI33J4Mr6jyhEFDJRKOFa6i4r3Y%3D

Weitere Informationen

  • Wertung: 6 von 8 Metalhands
  • Punkte: 12 von 13
  • Label: Eisenwald
  • Genre: Depressive Black Metal

Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!