[Review] Diabulus In Musica - Argia (2014)

[Review] Diabulus In Musica - Argia (2014)
08 Apr
2014

Boah! Nun bin ich wirklich hin und hergerissen! Was Diabulus In Musica mit ihrem neuen Output da abliefern, schreit wirklich nach einer extrem fairen Beurteilung, hat doch gerade die Sängerin im Vorgänger gerade bei den schnelleren Stücken doch erheblich Federn lassen müssen... und dieses Mal wars für mich als bekennender Female Fronted Fan ehrlich spannend. Ich hab mir das erste und das neue Album nacheinander angehört und bin zu einem eindeutigen Urteil gekommen...

Und das kommt am Ende dieser Review! Erstmal: Leck mich am Arsch, hat diese Sängerin zugelegt!!! Das ist ne Steigerung in allen Belangen um gemütliche 150 Prozent! Ausdruck, Tiefe, Emotion... aber auch was das Musikalische betrifft, die Truppe ruht sich nich auf bereits Erreichtem aus, da werden locker noch mal zwei bis drei Schippen draufgelegt, was Tempowechsel, Abwechslung und druckvolle Produktion angeht. Ich will diese Review nicht unnötig in die Länge ziehen... wer mit Melodic Symphonic Metal der Marke Tarja mit Nightwish glücklich war, wird hier abspritzen vor Lust und Freude, wer mit weiblichen Vocals komplett nix anfangen kann, möge weiterklicken, mehr kann man zu diesem Output nicht sagen! (Und so oft rutscht die Sängerin auch nicht in Tarja Gefilde ab!)

Ausdruck, Orchester (egal ob physisch oder digital), Gefühl, Power, Dynamik und Ohrfickkraft sind überirdisch. Punktum!

Das ist eine unglaubliche Steigerung zum ersten Album, mit einer Sängerin, die offensichtlich zu sich selbst gefunden hat und einer Truppe von Musikanten und Produzenten, die einfach das Beste aus dem Vorhandenen rausgeholt haben. Definitiv bereits eine meiner Lieblingsscheiben 2014! Und das will was heissen!

Schlagwörter

Weitere Informationen

  • Vö: Montag, 14 April 2014
  • Wertung: 6 von 8 Metalhands
  • Herkunft: Spanien
  • Label: Napalm Records
  • Genre: Symphonic Metal

Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Harald Bitch

Contact Details:

  • Wohnort:
    Graben-Neudorf
  • Land:
    Germany

Medien


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!