[Review] Steel Prophet - Into The Void - Continuum (7 von 8 MetalHands)

[Review] Steel Prophet - Into The Void - Continuum (7 von 8 MetalHands)
02 Sep
2014

Steel Prophet kennt ja bekanntlich jeder, besonders wenn Sie ihr 1996er Album Continuum neu rausbringen, diesmal allerdings in einem Doppelpack mit ihrem 97er Album Into The Void. Da Continuum das Ältere Album in diesem packt ist, habe ich die Wertung zusammen gefast, bei ersten Titel, Death von Continuum konnte man schon erkennen wie gut Steel Prophet in dern 90gern war. Aber was will man von solchen Alt eingesessenen Musikern schon anderes erwarten.

Death ist ein richtig kraftvoller Song der selbst im Re-Release nur eines beweist, das Steele Prophet bis ins heutige Zeitalter nichts verlernt hatte, nei wenn man die neuen Aktuelleren Scheiben anhört kann man nur eines erkennen, sie haben sich seit damals gewaltig verbessert und zollen ihren Lehrmeistern damit vollen tribut. Auch wenn man von Steel Prophet kraftvollen Power Metal erwarte, so beweisen sie mit Unconscious Man (Walks Erect), das sie auch sanftere Richtungen des Metal gewachsen sind. Aber was will man von den US Metallern schon anderes erwarten. Baladenbehafteten, fast Female angehauchte Sound sind für Steel Prophet auch kein Problem, natürlich ist keine Female Stimme zu erkennen, aber viel Melodie mit kraftvollen Double Bass Drums und Filigrane Gitarrenrifs runden die Menge an kanten und Ecken wahrlich ab, auch wenn man unweigerlich erkennen kann wie Räudig und unpoliert die Band damals noch war, kennt ihr diese Seite von Steel Prophet eigentlich noch?

Da bei der EP Continuum bis auf einen Track alle über 5 Minuten und mehr gehen, hat sie eine Spielzeit von gute 30 Minuten, was jeden Metalhead der die scheibe noch nicht hat freuen wird, kraftvoller Power Metal vom feinster der sich nicht verstecken muss. Bei Into The Void bekommt man schon mehr von Steel Prophet zu hören, das dem ein oder anderen zu 100% gefallen wird, die Songs sind stimmig in der Reihe, es zieht sich sogesehen durch die Scheibe ein Roter faden, dem man komplett und blind folgen kann, allerdings, sind bei dem ein oder anderen song, lang stillen am ende, dies ist aber kein Grund um sie abzuwerten sondern, man kann diese ja überspringen.

Wenn man das Album nun ein wenig im dauer Rotation laufen lässt und das shuffle auch noch einschaltet bekommt man einen absolut geilen Mix der Songs zusammen, der egal in welcher folge man dieses shuffel abspielt immer top klingt, was man von so manch anderen Bands und deren Alben nicht gerade sagen kann, top Titel zum kurzen entspannen um dann wieder heftigst in den Moshpit geschickt zu werden.

Fazit:
Auf der Continuum EP sind gute Songs, aber auch auf den 80ger Demotage von Steel Prophet, Into The Void dagegen, ist zwar ein nachfolger LP zum Debüt, aber dennoch eine scheibe die sich absolut sehen lassen kann, in diesem sinne kann ich nur noch den Wortlaut aus unserer Kategorie Neu im Metal Radio Programm widerholen, dieser Re-Release ist ein absolutes Pflichtprogramm des Geschmackssicheren US Metal-Fans und sollte im Plattenregal nicht fehlen.

Appropo Roter Faden, selbst wenn man sich die bewertungen der einzelnen Kriterienpunkte ansieht, erkennt man sehr deutlich den roten Faden.

Ich vergebe 36 von 36 möglichen Bonuspunkte

Weitere Informationen

  • Vö: Freitag, 19 September 2014
  • Wertung: 6 von 8 Metalhands
  • Herkunft: USA
  • Label: Pure Steel Records
  • Genre: Power Metal

Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Metal-FM.com Redaktion

Unter diesem Account werden News aus verschiedensten Quellen veröffentlicht, aber auch News von Sendern, die nicht direkt genannt werden wollen! Zu den Quellen gehören unter anderem:

www.nuclearblast.de
www.napalmrecords.com
www.massacre-records.com
www.afm-records.de
uw.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!