[Review] Calibre Zero - Con Las Botas Puestas (3 von 8 Metalhands)

[Review] Calibre Zero - Con Las Botas Puestas (3 von 8 Metalhands)
02 Sep
2014

Die Stimme des Sängers Ricardo Lazaro ist bei fast allen Titeln dominierend, sie schiebt die Musik gewaltig in den Hintergrund. Melodische Songs konnte ich nicht direkt erkennen, allerdings habe ich hier den Ansatz von Melodic Heavy Metal festgestellt. wenn ich mir andere Metalbands ansehe, die auch in Spanisch Singen, ist Calibre Zero eher dem Unteren Drittel einzuordnen. Der Chorus, der backing Vocals ist keinen einziger Einklang vorhanden, sogar teilweise richtig falsch getroffene Töne.

Auch wenn ich vom Spanischen sehr wenig verstehe, kann man sich, wenn man nur auf die Musik achtet und die Dominierende Stimme von Ricardo ausblended, was bei dieser Dominaz, eine wahrlich schwere Aufgabe ist, gut abrocken, aber das ist ja nicht alles, wenn man sich das album in einer dauerschleife anhört, bekommt man dinge mit die das Album immer weiter runter zieht und man sich frage, was das ist, wo soll man das Album einstufen usw.!

In der Dauerschleife, bekommt man, durch die Dominaz von Ricardos stimme den eindruck das alle Titel gleich klingen, beim genaueren Hinhören löst dich der Endruck in nichts auf, denn selbst im Spanischen gibt es unterschiede, den man bei Preva de un muevo amacener und Tu sola Presencia gut raushören kann, bei dem einen Titel kann stile eines alten Folk Songs raushören udn beim anderen wird es für den hörer zum Bluesigen Rock, bei letzteren Song ist Ricardos stimme so richtig Passend, Ricardos reibeisen Stimme und Blues Rock passen wie die Faust aufs Auge. Allerdings gibt es bei Calibre Zero auch eine sache die, dazu beiträgt das Album kaputzumachen und das ist nicht nur die Stimmen Dominaz von Ricardo Lazaro, hört man sich die einzelnen Choren an, dann stellet man fest wie uneins diese mit Ricardos Stimme sind und genau da kann man auch so viele Falsche Töne rausfiltern, die den guten Ansatz der gesamten Band zunicht macht

Die band über sich nicht nur im Bluesigen oder Heavy Metal Style, selbst im Style der Rock 'N Rolls oder auch Hard Rock können sie mit Ihren Instrumenten mithalten, wenn da nicht immer die Dominaz von Ricardos Stimme oder die Falschen Töne im Chorus wären, zieht man beides ab hat man ein Instrumental Album das sehr wohl gute noten bekommen würde, aber so ist von Gut bis sehr gut nichts zu sehen, eher ausreichend bis befridiegend.

Fazit:
Ein guter Ansatz ist im allgemeinen festzustellen, Calibre Zero muss unbeding an sich arbeiten, Ricardo, muss seine Stimmen Dominaz zurückschrauben und die Backing Vocals sollten üben damit die Töne auch getroffen werden, ansonsten klingt es wie irgend etwas und nicht wie Heavy Metal mit großen Melodic Anteil.

Am Ende war der beste Track auf diesem Calibre Zero Album, Nuevo orden Mundial, auch wenn es bei diesem Titel nicht die volle Punktzahl der einzelen Bewertungs Richtlinien gab.

0 von 36 Möglichen Bonuspunkte vergeben

Weitere Informationen

  • Vö: Freitag, 19 September 2014
  • Wertung: 2 von 8 Metalhands
  • Herkunft: Spanien
  • Label: Pure Steel Publishing
  • Genre: Heavy Metal

Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Metal-FM.com Redaktion

Unter diesem Account werden News aus verschiedensten Quellen veröffentlicht, aber auch News von Sendern, die nicht direkt genannt werden wollen! Zu den Quellen gehören unter anderem:

www.nuclearblast.de
www.napalmrecords.com
www.massacre-records.com
www.afm-records.de
uw.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!