[Review] Deadlock - The Re-Arrival (2014)

[Review] Deadlock - The Re-Arrival (2014)
23 Jul
2014

Deadlock?! Kenn ich nicht! War meine erste Reaktion, als ich das neue Album dieser Truppe zur Review um die Ohren hatte. Null Ahnung, was mich da erwartet... unvoreingenommener kann man ja gar nicht an so ne Review rangehen. Okay, nicht zögern, Player starten, Ohren auf. Und siehe da, was da aus den Boxen tropft ist recht gefälliger Modern Metal mit leichten Core Einflüssen. Wer Amaranthe mag, wird Deadlock lieben! Damit kann ich diese Review auch schon abschliessen!

Ganz so einfach mach ich mirs dann doch nicht. Mal ein bisserl auf die Historie dieser deutschen Band geschaut, stelle ich fest, dass es schon einige Alben gibt, dieses mir zur Review vorliegende aber nun so ne Art Zwitter zwischen "Best Of" und Neuauflage darstellt. Will heissen, die wohl bekanntesten/besten Titel wurden komplett neu arrangiert und es gibt auch drei komplett neue Titel. Klingt nicht nach dem schlechtesten Plan, zumal es immerhin 30 Titel auf 2 CDs gibt (wobei CD 2 wohl eher seltene und unveröffentlichte Tracks beherbergt). Ich beziehe mich bei meiner Review aber auf CD 1, welche die neuen bzw. neuaufgelegten Tracks beinhaltet.

Als erstes fällt auf: Männlein/Weiblein Gesang. Wie bei Amaranthe. Als zweites fällt auf: Tracks vornehmlich im mittleren Uptempobereich, leichter Blast hie und da, Wechselgesang, Melodien zuhauf, gute Gitarrenläufe... wie bei Amaranthe. Die meisten Tracks alle irgendwo zwischen 3 und maximal 5 Minuten. Wie bei Amaranthe. Der grosse Unterschied: Deadlock spielen auf den Punkt, keine Schnörkel, keine überflüssigen elektronischen Spielereien. Wer diese Musikrichtung mag, dem gebens Deadlock auf die Fresse und ohne Zuckerguss. So muss das sein, so mag ich das.

Meine Anspieltipps sind aber gerade die zwei Songs, die aus diesem Korsett ausbrechen: "We Shall All Bleed" mit etwas mehr als 6 und "The Arsenic River" mit mehr als 7 Minuten. Hier zeigt sich, dass ein Song in solchem Soundgewand auch mal locker über das übliche Mass an Zeit interessant bleibt und nicht langweilig wird, wenn musikalisch nix aber auch gar nix krumm läuft.

Schande auf mein Haupt, dass diese Perle bisher an mir vorbeiflog. Die Jungs und das Mädel wissen, wie man den Metalnerd bei den Eiern packt, um Rührei draus zu machen. So siehts aus! Und gleichzeitig definieren sie den schwammigen, viel zu oft missbrauchten Begriff des "Best Of"s komplett neu und pulverisieren Althergebrachtes. Deshalb definitive Kaufempfehlung und 7 von 8 Kasperköppen äh Metalheads!

Weitere Informationen

  • Vö: Freitag, 15 August 2014
  • Wertung: 6 von 8 Metalhands
  • Herkunft: Deutschland
  • Label: Lifeforce Records
  • Genre: Modern Metal

Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Harald Bitch

Contact Details:

  • Wohnort:
    Graben-Neudorf
  • Land:
    Germany

Medien


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Concrete Eden - Left
    [Review] Concrete Eden - Left Hin und wieder bekommt man Scheiben geschickt die einem das absolute Grauen hervorrufen, schlecht produziert, kein Zusammenspiel usw.! Dann aber gibt es Self Released Alben, die den Großen keineswegs nachstehen, aber es gibt auch die kleinen Bands wie Concrete Eden!
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink
    Seelensucher - ein Hörbuch von Christian Fink Christian Fink ist eher bekannt als Christian Nachtsucher, Sänger der Band Nachtsucher. Ich habe mir heute das Hörbuch “Seelensucher” von Christian angehört und muss sagen, es fesselt einen so stark, dass man es bis zum Schluss weiter hören muss! Christian hat ja beim Singen schon eine klasse Stimme, aber als Sprecher eines Hörbuches welches er auch selber geschrieben hat ist einfach nur geil. Die Hintergrundmusik von Nachtsucher passt auch sehr gut dazu.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Jetzt an den Gewinnspielen und Verlosungen von Metal-FM.com Teilnehmen!!

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2017 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!