QUEENSRYCHE - haben Arbeiten an neuem Album begonnen

QUEENSRYCHE - haben Arbeiten an neuem Album begonnen
07 Mai
2014

Nachdem nun alle Streitigkeiten um den Bandnamen geklärt wurden, ist es an der Zeit für ein weiteres QUEENSRŸCHE-Meisterwerk. Eddie Jackson, Todd La Torre, Parker Lundgren, Scott Rockenfield und Michael Wilton haben bereits mit dem Schreiben von neuem Material für den Nachfolger des hochgelobten, selbstbetitelten Albums von 2013 begonnen. Die Veröffentlichung ist derzeit für den frühen Sommer 2015 angedacht.

"The Queensrÿche internal dynamic has certainly changed in terms of musicianship. It’s more of a cohesive team and the chemistry we have now is making what we can do creatively limitless. For Queensrÿche, it was always about being able to write together as a band. We didn’t have that for a long time but now that it’s back, we feel extremely liberated,”sagt Gründungsmitglied und Gitarrist Michael Wilton. "We’ve already begun the writing process for the next album and have a few songs demoed that we feel really good about. We’re taking the songs in the classic Queensrÿche direction but maybe a little more progressive and heavier at times. The thing is, you never know what you really have until it’s complete. We can’t wait for the final outcome. Writing with such a dynamic group of individuals has been nothing short of amazing."

Erst kürzlich erreichten QUEENSRŸCHE im Streit um ihren Bandnamen einen Vergleich, bei dem Eddie Jackson, Scott Rockenfield und Michael Wilton ihre Zustimmung gaben, Geoff Tate seinen Anteil der Namensrechte abzukaufen, wobei dieser wiederum das alleinige Recht erhält, Operation: Mindcrime und Operation: Mindcrime II in voller Länge live aufzuführen. Geoff Tate darf außerdem, abgesehen von den Mindcrime-Releases, keines der Artworks und auch nicht das TriRyche-Logo verwenden. Den Bandnamen darf er innerhalb der nächsten zwei Jahre lediglich als Zusatz, wie “Original Lead Singer of Queensrÿche“ oder “Formerly of Queensrÿche", verwenden, wobei dieser Text immer 50% kleiner abgebildet werdem muss, als sein eigener Name. Nach Ablauf dieser zwei Jahre darf er den Bandnamen in keiner Weise mehr verwenden. Geoff Tate wird die für sein Line-Up bisher bestätigten Shows, die vor dem 31. August 2014 stattfinden werden, noch unter dem Namen Queensrÿche absolvieren. Ab dem 1. September 2014 wird es also nur noch eine Formation mit dem Namen QUEENSRŸCHE geben und zwar bestehend aus Eddie Jackson, Todd La Torre, Parker Lundgren, Scott Rockenfield und Michael Wilton. In dieser Konstellation werden sie auch weiterhin Stücke aus ihrem gesamten Repertoire, einschließlich Operation: Mindcrime, aufführen. Außerdem erhalten sie das Recht, alle TriRyche-Logos und Artworks zu verwenden.

QueensrÿcheLine-Up:
Todd La Torre (Vocals)
Michael Wilton (Gitarre)
Parker Lundgren (Gitarre)
Eddie Jackson (Bass)
Scott Rockenfield (Drums)

Queensrÿchelive:
04.06.2014 Sweden Rock Festival, Solvesborg, Schweden

Queensrÿcheonline:
www.queensrycheofficial.com
www.facebook.com/QueensrycheOfficial


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Metal-FM.com Redaktion

Unter diesem Account werden News aus verschiedensten Quellen veröffentlicht, aber auch News von Sendern, die nicht direkt genannt werden wollen! Zu den Quellen gehören unter anderem:

www.nuclearblast.de
www.napalmrecords.com
www.massacre-records.com
www.afm-records.de
uw.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness
    [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness Wir schreiben das Jahr 2015. "Aetherian" aus dem sonnigen Griechenland geben in Form ihrer EP "Tales Of Our Times" ihr erstes Lebenszeichen in der "Metalwelt" ab. Und schon damals zogen mich die Songs sofort in ihren Bann. Im Frühjahr 2016 veröffentlichten sie ihre neue Single "The Rain" (ein Ausnahmesong!!!) und kurz darauf kam es zum Plattendeal mit "Lifeforce Records".
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!