Advena - Inhaltsreiche Rezeptur

Advena Advena © by Matthias Aigner
21 Dez
2017

Anfang 2018 konkretisieren Advena das Songwriting zum fest geplanten Albumnachfolger, der ein echtes Brett zu werden verspricht!

Advena perforieren die Trommelfelle nicht allein mit kerngesunder Brutalität. So schmeichelt die Nachwuchsformation dem geschmackvollen Ohr mitunter auch mittels gefühlvoll akzentuierten und atmosphärischen (Synth)Passagen. Für plumpe Gewaltorgien sind schließlich andere zuständig, nicht aber Shouter Daniel und seine 2012 gegründete Truppe.

Der quirlig aufspielende Fünfer liefert hörbar durchdachten, nicht zu modern inszenierten Progressive Thrash Metal in völlig eigenständigem Style, was auch auf gesanglichem Sektor ideenreich inszeniert wird. Stabil und tragend verbaut in den Songs der niederbayerischen Härtejünger sind nicht nur kantige Metalcore-Querverweise.

So gehen es Advena gut und gerne auch mit klassisch-skandinavisch inspirierten MeloDeath-Elementen an. Eine betont individuelle und ausgefeilt melodische Klatsche auf die Lauscher, die alles andere als eindimensional klingt. Das Symbol der ausgesprochenen Selfmade-Kapelle ist die Sanduhr, die auf jeder Grafik von Advena anzutreffen ist.

Thematisch geht es bei dem jungen Quintett ohnehin ebenso heiß her wie musikalisch. Der unbarmherzig hart taktende Opener, das Titelstück ihres in Eigenregie auf die Beine gestellten, 2016er Debütalbums "Realität", zeigt die Richtung der Truppe direkt ohne Umwege auf.

Veröffentlichungstermin für "Realität" war der 16. Dezember 2016.

Die mit perlendem Keyboardspiel eingeleitete Single-Auskopplung "Herztod" steht mit ihrer drückend-brachialen Wucht und dem eindringlichen Grundmotiv ebenfalls für progressive Thrash-Vielseitigkeit in Reinkultur: Einen guten Überblick verschafft auch die variantenreich gestaltete, eingängig fokussierte Powernummer "Phoenix", in der die Beteiligten sämtliche ihrer Stärken beachtlich gekonnt und wissend ausloten.

Links:
www.advenaband.de/
www.facebook.com/officialadvena/
www.youtube.com/channel/UCdcBLfCPVSNCS7_TzGnwKMA

Quelle: www.metalmessage.de/Promotion_Advena.php


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness
    [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness Wir schreiben das Jahr 2015. "Aetherian" aus dem sonnigen Griechenland geben in Form ihrer EP "Tales Of Our Times" ihr erstes Lebenszeichen in der "Metalwelt" ab. Und schon damals zogen mich die Songs sofort in ihren Bann. Im Frühjahr 2016 veröffentlichten sie ihre neue Single "The Rain" (ein Ausnahmesong!!!) und kurz darauf kam es zum Plattendeal mit "Lifeforce Records".
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!