The Doomsday Kingdoms Leif zeigt einige seiner Lieblings-Bassriffs!

  • geschrieben von  Philipp Adelsberger (Nuclear Blast)
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 316 mal
The Doomasday Kingdom The Doomasday Kingdom © by Nuclear Blast
18 Apr
2017

Vergangene Woche haben The Doomsday Kingdom ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht, das mit acht eindrucksvollen Doom Metal-Tracks aufwartet, die mit einer Prise NWOBHM versehen sind.

Heute zeigt Euch der kreative Bandkopf Leif Edling (Candlemass, Avatarium) einige seiner Lieblingsriffs, u.a. von Lee, Butler und Daisley, auf seinem Bass. Findet hier heraus, welches davon laut Leif „einfach unglaublich“ ist:

Leif und seine Lieblingsriffs:

Mehr zu »The Doomsday Kingdom«:
'Hand Of Hell' OFFIZIELLES LYRICVIDEO:

'A Spoonful Of Darkness' OFFIZIELLES LYRICVIDEO:

Die Band gibt diesen Monat ihr gemeinsames Bühnendebüt auf dem legendären Roadburn Festival, seid dabei und taucht in diese neue Ära des Doom Metal ein!

The Doomsday Kingdom live:

23.04. NL Tilburg - Roadburn
06.05. S Stockholm - Kranken Sthlm
17./18.11. D Würzburg - Hammer Of Doom

The Doomsday Kingdom sind:
Niklas Stålvind - Gesang
Marcus Jidell - Gitarre
Leif Edling - Bass
Andreas (Habo) Johansson - Schlagzeug

Weitere Infos:
www.doomsdaykingdom.se
www.facebook.com/The-Doomsday-Kingdom-1158432850841410/?fref=ts

Weitere Informationen


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness
    [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness Wir schreiben das Jahr 2015. "Aetherian" aus dem sonnigen Griechenland geben in Form ihrer EP "Tales Of Our Times" ihr erstes Lebenszeichen in der "Metalwelt" ab. Und schon damals zogen mich die Songs sofort in ihren Bann. Im Frühjahr 2016 veröffentlichten sie ihre neue Single "The Rain" (ein Ausnahmesong!!!) und kurz darauf kam es zum Plattendeal mit "Lifeforce Records".
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!