Wardruna geben Details zum neuen Album Runaljod - Ragnarok und Tour im November bekannt!

  • geschrieben von  Niels (Oktober Promotion)
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 410 mal
Wardruna Wardruna Bild by Oktober Promotions
10 Aug
2016

Die Norweger Wardruna werden im Oktober ihr neues Album "Runaljod - Ragnarok" präsentieren. Es ist das Dritte der Alben-Trilogie, die mit "Runaljod - gap war Ginnunga" (2009) begann und mit "Runaljod - Yggdrasil" (2013) fortgeführt wurde. Die Idee hinter der Trilogie war es, musikalische Interpretationen für jede der 24 alten Nordischen Ruinen zu erschaffen, welches sich als eine lange und herausfordernde Aufgabe herausstellte. Manches Material auf dem Album führt ins Jahr 2003 und die Anfangsphasen des Projekts zurück, als Multi-Instrumentalist und Songwriter Einar Selvin begann, den Genre-Grenzen-sprengenden Sound und Style zu entwickeln, für den Wardruna bekannt sind. Es ist ein zeitgenössischer Sound, der aber von alten und historischen Instrumenten wie z.B. Kraviklyra, Taglharfe, Ziegenhorn- und Birkenrindenluren geprägt wird. Der Gesang reicht vom Flüstern, über melodischen Gesang bis hin zu großen Chören, alles gespielt in Aufrichtigkeit und Überzeugung.

Musikalisch und konzeptionell gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen allen drei Alben, aber durch Zeit und Erfahrung hat sich Wardrunas Stil stetig weiterentwickelt und verfeinert. Und neue Elemente sind auf dem Weg zweifellos hinzugekommen. Am deutlichsten ist auf "Runaljod - Ragnarok" der Gebrauch von skandinavischen Bronzeluren zu erkennen, deren ikonischer Sound und Erscheinung eine perfekte Ergänzung zu Wadrunas Instrumentierung und Konzept ist. Erwähnenswert sind auch Gastauftritte vom Einars Kindern und dem Skarvebarna Kinderchor.

‘Runaljod - Ragnarok’ wurde geschrieben, aufgenommen und produziert von Einar Selvik von 2003 bis 2016 in seinem eigenen Fimbulljóð Studio.

Im November wird es eine kurze Albumtour geben mit Konzerten in Norwegen, Deutschland, Polen, den Niederlanden, Frankreich, Schweden, Dänemark und im vereinigten Königreich. Viele dieser Konzerte waren sofort ausverkauft und weitere Tourneen sind für 2017 in Planung. Die Saga geht weiter.

Tourdates
12 Nov. Leipzig - Kumpelhalle / Eventpalast (DE)
13 Nov. Lodz, Wytwórnia - (PL) - SOLD OUT
15 Nov. Utrecht, TivoliVredenburg, Symphonic Hall (NL) - SOLD OUT
17 Nov. London, Union Chapel (UK) (Zusatzkonzert)
17 Nov. London, Union Chapel (UK) - SOLD OUT
18 Nov. Paris, Trabendo (FR) - SOLD OUT
19 Nov. Utrecht, TivoliVredenburg, Symphonic Hall (NL) - SOLD OUT
25 Nov. Stockholm, Nalen (SE) -(Einar Selvik Solo)
26 Nov. Stockholm, Nalen (SE) - SOLD OUT
25 Nov. Stockholm, Nalen (SE) (Zusatzkonzert)
30 Nov. Malmö, Slagthuset (SE)
01 Dec. Kopenhagen, Portalen (DK)
09 Dec. New York By Norse, New York, USA (Einar Selvik Solo)
21 Jan. Oslo, Setrum Scene (NO)

Tracklisting
1. Tyr
2. UruR
3. Isa
4. MannaR - Drivande
5. MannaR - Liv
6. Raido
7. Pertho
8. Odal
9. Wunjo
10. Runaljod

Schlagwörter

Weitere Informationen


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness
    [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness Wir schreiben das Jahr 2015. "Aetherian" aus dem sonnigen Griechenland geben in Form ihrer EP "Tales Of Our Times" ihr erstes Lebenszeichen in der "Metalwelt" ab. Und schon damals zogen mich die Songs sofort in ihren Bann. Im Frühjahr 2016 veröffentlichten sie ihre neue Single "The Rain" (ein Ausnahmesong!!!) und kurz darauf kam es zum Plattendeal mit "Lifeforce Records".
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!