Mantar veröffentlichen Cross The Cross Teaser-Video

  • geschrieben von  Nuclear Blast (Markus Jakob)
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 518 mal
Mantar Mantar Bandphoto © by Tim Klöcker
02 Mär
2016

Das norddeutsche infernalische Extrem-Metal-Duo Mantar hat ein Teaser-Video zur zweiten Single ihres zweiten Albums, "Ode To The Flame", 'Cross The Cross', veröffentlicht. Seht das Teaser-Video hier am ende dieses Artikels! Die Band hat außerdem angekündigt, eine exklusive, streng limitierte 7" zu 'Cross The Cross' zu veröffentlichen. Mehr Info dazu gibt es auf www.mantarband.com! "Ode To The Flame" wird am 15. April weltweit über Nuclear Blast erscheinen. Das Album wird als Digi-CD, Vinyl (schwarz, gold - letzteres exklusiv über den Nuclear Blast Mailorder) und Digital Download erhältlich sein. (Link siehe Kaufenspalte rechts)

"Ode To The Flame" Tour 2016
15.04.2016 DE - Kiel, Schaubude
20.04.2016 DE -Dortmund, FZW Club
21.04.2016 DE -Wiesbaden, Schlachthof
22.04.2016 DE -Braunschweig, B58
05.05.2016 DK - Copenhagen, Beta
07.05.2016 DE -Flensburg, Volksbad
14.05.2016 FR - Paris, Doomed Gatherings @ Glazart
03.06.2016 RO - Bucharest, Metalhead Meeting
05.06.2016 CZ - Plzen, Metalfest Czech Republic
18.06.2016 FR - Clisson, Hellfest
01.07.2016 FI - Helsinki, Tuska
16.07.2016 SE - Gävle, Gefle Metal Festival

Festivals 2016
14.04.2016 DE -Leipzig, Doom over Leipzig
23.04.2016 DE -Hagen, Stockrock
28.04.2016 DE -Berlin, Desertfest
30.04.2016 UK - London, Desertfest
13.05.2016 DE -Gießen, Post Valley
27.05.2016 DE -Siegen, Freak Valley Festival
28.05.2016 DE -Visbek, Visbek Rockt
17.-20.08.2016 DE - Dinkelsbühl, Summer Breeze

Die Band kommentiert:

"Der Titel "Ode To The Flame" wurde in Tradition des Debüts "Death By Burning" gewählt und behält die reinigende Kraft des Feuers als Thema bei. Feuer kann alles auf Null setzen und wird diesen Planeten irgendwann auslöschen und von jedweder Seuche befreien. Des Weiteren ist es offensichtlich eine Ode an die eigene Leidenschaft und eisernen Willen, "Ode To The Flame" ist nicht dramatisch, es ist drastisch. In jeder Hinsicht."

Seit ihrer Gründung 2013 und ihrem Debütalbum 2014 wurde die Band als eine der am härtesten arbeitenden Bands des deutschen Untergrunds wahrgenommen. Mit der Art in der sie die fiesesten Elemente von Stilistiken wie Black Metal, Doom und Punk vermischen und ungefilterten Zorn repräsentieren, haben Mantar ihre Einzigartigkeit bewiesen. Ihre extrem intensiven Live Shows wurden bereits auf der ganzen Welt aufgeführt und haben das nichts ahnende Publikum mit überaus tighten und brutalen Performances buchstäblich zerrissen. Mantar sind eine absolut böse Urgewalt, eingefangen von lediglich zwei überaus passionierten Künstlern, die nach der ultimativen Rohheit musikalischer Kraft streben.

'Cross The Cross' Teaser-Video

Checkt 'Era Borealis', die erste Single des Albums, hier:

Das offizielle Studio-Video kann hier gesehen werden:


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Animal Drive - Bite!
    [Review] Animal Drive - Bite! (AS) Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen mit Ziele wie Zagreb, KrK oder Dubrovnik. Aber auch Herkunftsland von Dino Jelusic, Sänger der Rockgruppe Animal Drive. Die aus Zagreb stammende Band, wurde 2012 von eben jenem Dino Jelusic gegründet, der der wichtigste Songwriter und treibende Kraft hinter dem Sound der Band ist.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!