Aversions Crown stellen düsteren Visualiser-Clip zum Song Erebus online!

Aversions Crown - Europa Tour Flyer Aversions Crown - Europa Tour Flyer Bandphoto © by Nuclear Blast
16 Jan
2016

Das Brisbaner Abrisskommando Aversions Crown hat zur Unterstützung seiner derzeitigen Europa-Tour einen neuen Track veröffentlicht. Der Track ist nach der Ur-Gottheit, der personifizierten Dunkelheit Erebus benannt und wird von einem krassen Visualiser-/Lyricvideo begleitet, das am Ende dieses Artikels zu sehen ist!

'Erebus' wird auf Aversions Crowns nächster monstermäßigen, brutalen Platte enthalten sein, die sie nächsten Monat aufnehmen werden. Das neue Jahr ist bereit, noch bedrückender zu werden, da sich die Band tiefer in ihren außerirdischen, dystopischen Albtraum begibt.

Verpasst Aversions Crown nicht auf ihrer derzeitigen Tour!

Aversions Crown - Europa-Tour 2016
w/ RINGS OF SATURN, A NIGHT IN TEXAS
15.01. UK London - Boston Music Rooms
16.01. NL Sittard - Volt
17.01. D Trier - Ex-Haus
18.01. D Berlin - Musik und Frieden
19.01. D Hamburg - Hafenklang
20.01. D Oberhausen - Kulttempel
21.01. D Frankfurt - Elfer
22.01. D Karlsruhe - Die Stadtmitte
23.01. D Dessau - Beat Club
24.01. CZ Prague - Chapeau Rougue
25.01. A Graz - Explosiv
26.01. H Budapest - Dürer Kert
27.01. A Wien - Viper Room
28.01. I Florence - Cycle Club
29.01. I Vicenza - CS Bocciodromo
30.01. I Milano - Circolo Svolta
31.01. F Lyon - La Marquise
01.02. F Paris - Gibus Live
02.02. CH Aarau - Kiff
03.02. D München - Backstage

Weitere Aversions Crown-Livetermine 2016:
w/ SOILWORK
10.02. AUS West Perth - Rosemount Hotel
12.02. AUS Hindmarsh - The Gov
13.02. AUS Newstead - The Triffid
15.02. AUS Moore Park - Max Watt‘s
16.02. AUS Melbourne Vic - 170 Russell

Holt Euch Aversions Crowns aktuelle Scheibe »Tyrant« direkt hier: http://smarturl.it/AVERSIONS-CROWN

Weitere Infos:
www.facebook.de/aversionscrown
www.nuclearblast.de/aversionscrown

Weitere Informationen


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Karl Heinz Schultze

Berufsbezeichnung: Freier Musik & Bild (Foto) Journalist

Kalle ist als freier Musik- & Bild- Journalist Mitglied in der dju in Verdi! Seine Journalistische Laufbahn begann bereits im zarten Alter von 13 Jahren als er Mitglied der Sieben Schwaben Spiegel Redaktion wurde, schon damals überzeugte er durch seine Kenntnisse im Musikbereich und übernahm dann 2 jahre Später das Ressort Musik und Sport. 1997 als er bei einer UKW Station, die Wöchentliche DJ Night am Freitag bekam, ist er vom Journalismus und Radio Virus infiziert, als Metalhead gehört er seit 1985 der Metal Szene an und ist heute, schon allein wegen seiner spezifischen Kenntnisse aus der Metal Szene, nicht mehr wegzudenken.

Heute ist Kalle nicht mehr im Sport unterwegs, die Musikbranche hat es Ihm aber immer noch angetan, hier besonders die Metal Szene in der er auch vorwiegend als Bildjournalist tätig ist.

Webseite: kalle.khsmedia-rundfunk.de

Contact Details:

  • Adresse:
    Hombüchel 86
  • Wohnort:
    Wuppertal
  • Bundesland:
    NRW
  • Postleitzahl:
    42105
  • Land:
    Germany
  • Telefon:
    02025199621

Medien


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Animal Drive - Bite!
    [Review] Animal Drive - Bite! (AS) Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen mit Ziele wie Zagreb, KrK oder Dubrovnik. Aber auch Herkunftsland von Dino Jelusic, Sänger der Rockgruppe Animal Drive. Die aus Zagreb stammende Band, wurde 2012 von eben jenem Dino Jelusic gegründet, der der wichtigste Songwriter und treibende Kraft hinter dem Sound der Band ist.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!