Anthrax präsentieren den ersten neuen Song Evil Twin in einem gewagtem Lyric-Videoclip vom 2016er-Album!

  • geschrieben von  Nuclear Blast (Philipp Adelsberger)
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 746 mal
Anthrax Anthrax
26 Okt
2015

Der Track und das begleitende Lyricvideo zeigen mit dem Finger auf jene, die zum heutigen religiösen und politischen, grausamen Extremismus beigetragen haben.

'Evil Twin', der erste neue Song von Anthrax' langerwartetem Album, das im ersten Quartal 2016 weltweit veröffentlicht werden soll (Megaforce/North America * Nuclear Blast/Europe, UK), feiert heute Premiere. Anlässlich dessen wurde heute auch das Lyricvideo zu 'Evil Twin' veröffentlicht: Ein fesselndes Trommelfeuer von Plätzen, Opfern, Aktionen und einigen der unbekannten Zeloten, die gewaltsamen Extremismus an Unschuldigen weltweit verübt haben, das die starke Message des Songs passend veranschaulicht. Der Clip kann hier angeschaut werden: ...

'Evil Twin' ist jetzt in digitaler Form verfügbar und kann bei iTunes und Amazon erworben werden.

Musikalisch gesehen ist 'Evil Twin' ein totaler Thrash Metal-Song der mit einem wütenden Gitarren-Riff startet, promt beschleunigt und komplett unkontrollierbar ist.

„Ja, das Anfangsriff ist wirklich böse“, lacht Charlie Benante. „Wir sind viel mit Death Angel und Exodus getourt, weshalb ich in einer wirklich thrashigen Verfassung war als ich damit begann, die Riffs für diesen Song zu schreiben. Ich denke, dass wir gemeinsam mit Scotts Text und Franks Melodien ein wirklich tolles Old School-Thrash Metal-Feeling erzeugt haben.“

Wie Anthrax-Bassist Frank Bello anmerkt,

„ein Song, der darum bettelt, live gespielt zu werden.“

Textlich verurteilt der Track gnadenlos die selbstrichtenden, religiösen Extremisten, die ihren blutigen Terror unter dem Deckmantel eines heiligen Krieges verbreiten.

'You represent your discontent
Slaughtering the innocent
Insolence
You're no martyrs'

„Ich war sehr von dem Charlie Hebdo-Massaker betroffen. Mir ging es ähnlich wie mit all den Amokläufen, die in Schulen und Kinos stattgefunden haben,“ erzählt Anthrax-Texter Scott Ian. „Ich kann mir nicht erklären, was jemanden dazu veranlasst, zu denken, dass es richtig war, dies zu tun. 'Ich zeige es der Welt, ich werde meinen Gott glücklich machen.' Das ist einfach riesiger Schwachsinn. Ich möchte Religion nicht schlechtmachen, das ist nicht mein Ziel, aber Leute, die so extrem werden, die sich als den auserkorenen Richter, Jury und Henker über ihre Mitmenschen sehen, weil du oder ich nicht dasselbe glauben, was sie tun - ich glaube, das ist der 'Evil Twin' der Menschheit. Darüber zu texten, ist meine einzige Erleichterung.“

Im Herbst 2014 begannen Anthrax - Benante (Schlagzeug), Ian (Rhythmusgitarre), Bello (Bass), Joey Belladonna (Gesang) und Lead-Gitarrist Jon Donais -, sich Zeit im Studio zu nehmen, um den Nachfolger ihres Grammy-nominierten, hochgelobten Albums "Worship Music" einzuspielen. Die Band nahm um die 20 Songs auf; beinahe doppelt so viele, wie sie jemals zuvor ins Studio gebracht haben. ??? wie die neue Musik klingt, erklärt Bello:

„Die Sache mit Anthrax... wir haben diese harte, thrashige Musik und Joeys kraftvollen und melodischen Gesang. Ich liebe harte Musik, aber Melodie mag ich ebenfalls. Die Herausforderung war also, diese beiden Aspekte so zu vermischen, dass sie nach Anthrax klingen. Ich denke, das haben wir auf der neuen Platte ziemlich gut hinbekommen.“

Anthrax sind aktuell, mit ihren Big Four-Kollegen Slayer auf eine siebenwöchige Europa-Tour, die am letztem Sonntag, den 25. Oktober, begann. Den gesamten Tourplan gibt es unten.

w/ Slayer, Kvelertak
26.10. FR Paris - Le Zenith
27.10. CH Zurich - Komplex
28.10. FR Clermont-Ferrand - La Cooperative De Mai*
30.10. ES Bilbao - Santana 27
31.10. ES La Coruna - Coliseum
01.11. ES Madrid - La Riviera
02.11. ES Valencia - Sala Repvblicca*
03.11. ES Barcelona - Razzmatazz
05.11. IT Milan - Alcatraz
06.11. IT Bologna - Zona Roveri*
07.11. AT Vienna - Gasometer
08.11. DE Leipzig - Haus Auensee
10.11. DE Munich - Zenith
11.11. CZ Brno - Semilasso*
12.11. DE Berlin - C-Halle
13.11. DE Bochum - RuhrCongress
14.11. DE Ludwigsburg - MHP Arena
16.11. DE Frankfurt - Jahrhunderthalle
17.11. BE Brussels - AB
18.11. BE Ostend - De Zwerver*
19.11. LUX Luxembourg - Rockhal
21.11. UK Newport - Centre
22.11. UK Plymouth - Pavillion
24.11. UK Manchester - Apollo
25.11. UK Glasgow - Academy
26.11. UK Glasgow - Cathouse Rock Club*
27.11. UK Birmingham - Academy
28.11. UK Leeds - Academy
30.11. UK Brixton - Academy
01.12. UK Brighton - Concorde 2*
02.12. NL Amsterdam - Melkweg The Max*
03.12. DK Helsinger - Kulturvaerflet
04.12. NO Oslo - Spektrum
05.12. SE Gothenburg - Lisebergshallen
07.12. FIN Helsinki - Hartwall Arena
09.12. RUS Moscow - Stadium Live
* nur Anthrax + Support

Tickets für die Deutschland-Termine mit Slayer und Kvelertak gibt es u.a. im Nuclear Blast Onlineshop!

Weitere Infos:
www.anthrax.com
www.facebook.com/anthrax
www.nuclearblast.de/anthrax

Weitere Informationen


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness
    [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness Wir schreiben das Jahr 2015. "Aetherian" aus dem sonnigen Griechenland geben in Form ihrer EP "Tales Of Our Times" ihr erstes Lebenszeichen in der "Metalwelt" ab. Und schon damals zogen mich die Songs sofort in ihren Bann. Im Frühjahr 2016 veröffentlichten sie ihre neue Single "The Rain" (ein Ausnahmesong!!!) und kurz darauf kam es zum Plattendeal mit "Lifeforce Records".
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!