SYLOSIS - veröffentlichen Dormant Heart Artwork und brandneuen Song Mercy

  • geschrieben von  Nuclear Blast
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 551 mal
Sylosis - Dormant Heart (Artwork) Sylosis - Dormant Heart (Artwork) Createt of BONFIRE (Opeth, Satyricon, Kataonia) aus Bristol
10 Okt
2014

Vor Kurzem haben SYLOSIS den Titel ihres kommenden vierten Studioalbums veröffentlicht: Dormant Heart. Dem Titel zum Trotz ist es kein friedliches Album, es ist eine echte Macht, die die Wut gegen alltägliche Ungerechtigkeit rauslässt, Wut gegen eine verschlafene Gesellschaft, die diese Dinge einfach geschehen lässt.

Heute veröffentlicht die Band bereits den ersten Vorgeschmack zum kommenden Album. Das offizielle Video zum Song "Mercy" gibt es hier etwas weiter unten zu sehen:

Frontmann Josh Middleton kommentiert wie folgt:"Mercy is the first single off the new album. It's got a pretty dark and heavy vibe to it but it's one of the most melodic tracks on the album at the same time. It's got a big slow, doomy outro with an octave pedal on the guitars so that's going to rumble some guts live. For this video, we wanted to keep it dark and claustrophobic. It's got some of the artwork from the album and inlay illustrated as well which came together really well."

Außerdem hat die Band auch das Artwork zu Dormant Heart nun veröffentlicht. Erstellt wurde es von Künstler BONFIRE (Opeth, Satyricon, Kataonia) aus Bristol, der bereits einige T-Shirt-Motive für SYLOSIS designt hat. Josh sagt dazu: "The cover relates to sacrifice (the sacrificial lamb is more of a symbol than something to be taken literally) but also the looming, oppressing figure in the background represents corruption and being forced into something against your will." Das Album kann ab sofort vorbestellt werden:  http://bit.ly/1o2ZvEP 

Josh Middleton bezeichnete das Werk als das bisher stärkste Album der Band. "So angepisst, aggressiv und intensiv war noch keines unserer Alben und dennoch ist es episch, progressiv und melodisch. Ein sehr düsteres und atmosphärisches Werk. Wir haben als Band und als Inpiduen viel durchgemacht und nun unser bisher schwärzestes Album überhaupt gemacht."

"Der Titel bezieht sich auf Menschen, die wie von einem Autopilot gesteuert durchs Leben gehen und Teil einer Herde sind. Es geht darum, dass die Leute das einfach als Teil einer ‚Tradition‘ akzeptieren, statt sich in der Welt umzusehen und für sich selbst zu denken. Manchmal gibt es Situationen, die unsere Perspektive oder Wahrnehmung verändern…"

Im März 2014 begann die Band heimlich neben ihren Shows am neuen Album zu arbeiten. Für dieses Album ist Josh Middleton einen großen Schritt gegangen, da er es zusammen mit Scott Atkins produziert hat. Gemastert wurde das Album von TESSERACT Gitarrist Acle Kahney.

Dormant Heart soll im Januar 2015 via Nuclear Blast veröffentlicht werden.

Quelle/Read More: Nuclear Blast


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Medien


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Animal Drive - Bite!
    [Review] Animal Drive - Bite! (AS) Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen mit Ziele wie Zagreb, KrK oder Dubrovnik. Aber auch Herkunftsland von Dino Jelusic, Sänger der Rockgruppe Animal Drive. Die aus Zagreb stammende Band, wurde 2012 von eben jenem Dino Jelusic gegründet, der der wichtigste Songwriter und treibende Kraft hinter dem Sound der Band ist.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!