MACHINE HEAD - brandneue e-Single Now We Die ab sofort erhältlich!

  • geschrieben von  Nuclear Blast
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 617 mal
Machine Head - Now We Die (Artwork) Machine Head - Now We Die (Artwork)
26 Sep
2014

Die Bay Area Metal Titanen MACHINE HEAD, haben die brand neue Single 'Now We Die' veröffentlicht. Surft auf  http://www.youtube.com/machinehead 

Der Song stammt vom kommenden Album Bloodstone & Diamonds, welches der Song zudem auch eröffnet. Des Weiteren ist neben 'Now We Die' auch die finale Albumversion des Vorab-Tracks 'Killers & Kings' erhältlich. Bestellt das Album jetzt über iTunes vor, und ladet die beiden Songs sofort runter, ohne nochmals dafür zu bezahlen:  http://geni.us/MachineHeadiTunesBlood 

Weitere gängige Streaming- & Download-Plattformen folgen in Kürze.

Das Nuclear Blast-Debüt erscheint am 07. November (Europa) und 10. November 2014 (N. Amerika/UK) in physischer sowie digitaler Form. Bestellt die CD, das limitierte Mediabook, das Box-Set, Vinyl oder das exklusive Premium-Item: die MACHINE HEAD-Gitarre über diesen Link:  http://bit.ly/MACHINE-HEAD-BD-NBE 

Bloodstone & Diamonds wurde erneut von Robb Flynn selbst sowie Juan Urteaga (TESTAMENT, VILE) produziert. Wie bei sieben von den insgesamt acht Alben, kümmerte sich auch dieses Mal Colin Richardson (CARCASS, FEAR FACTORY, SLIPKNOT, BEHEMOTH, DEVILDRIVER) um den meisterhaften Mix. Weitere Aufnahmen, Edits und Mixes wurden mit Heavy-Metal-Legende Andy Sneap (EXODUS, TESTAMENT, ARCH ENEMY, ACCEPT, MEGADETH) und Steve Lagudi vorgenommen.

"Ich kann noch nicht mal in Worte fassen, wie stolz ich auf dieses Album bin," kommentiert Frontmann Robb Flynn. "Das war ein echter Höllenritt, aber verdammt noch mal, dieses Album ist ein echter Meilenstein für uns. Und ihr werdet es garantiert lieben."

"Ohne jetzt zu philosophisch werden zu wollen, aber Bloodstone & Diamonds steht für zwei der härtesten Materialien der Welt, und es im Text vom Opener des Albums ‘Now We Die’ zu finden. In vielen Kulturen wird der Blutjaspis als Amulett getragen, um vor dem Bösen zu schützen und er steht als Symbol für Gerechtigkeit. Diamanten sind das härteste Material auf der Erde (so denke ich auch über unsere Musik) und stehen auch für das Diamant Logo, dass ich vor 22 Jahren (im Apartment meiner Frau auf der Dover Street in Oakland) gezeichnet habe und es wurde zum Symbol für die Band."

Bloodstone & Diamonds Trackliste:

1. Now We Die
2. Killers & Kings
3. Ghosts Will Haunt My Bones
4. Night Of Long Knives
5. Sail Into The Black
6. Eyes Of The Dead
7. Beneath The Silt
8. In Comes The Flood
9. Damage Inside
10. Game Over
11. Imaginal Cells (instrumental)
12. Take Me Through The Fire

Mehr zu Bloodstone & Diamonds:

Production vlog #1  http://youtu.be/Hq74Yu-8fq0 
Production vlog #2  http://youtu.be/0SpQJRnOSOk 
Production vlog #3  http://youtu.be/C3cSePmUAwA 
Production vlog #4  http://youtu.be/Zql7AKMb6OI 
Production vlog #5  http://youtu.be/CGkeHIM3-mM 

Quelle/Read More: Nuclear Blast


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness
    [Review] Aetherian - The Untamed Wilderness Wir schreiben das Jahr 2015. "Aetherian" aus dem sonnigen Griechenland geben in Form ihrer EP "Tales Of Our Times" ihr erstes Lebenszeichen in der "Metalwelt" ab. Und schon damals zogen mich die Songs sofort in ihren Bann. Im Frühjahr 2016 veröffentlichten sie ihre neue Single "The Rain" (ein Ausnahmesong!!!) und kurz darauf kam es zum Plattendeal mit "Lifeforce Records".
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!