Hang The Bastard neues Album "Sex In The Seventh Circle" jetzt erhältlich!

  • geschrieben von  Century Media
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 657 mal
Hang The Bastard - Sex in The Seventh Circle (Produktabbildung) Hang The Bastard - Sex in The Seventh Circle (Produktabbildung)
22 Sep
2014

Das mit Spannung erwartete zweite Album "Sex in The Seventh Circle" von HANG THE BASTARD wurde jetzt via Century Media veröffentlicht. Produziert von Steve Sears in den Titan Studios in London (Gallows, Spycatcher) kombiniert mit der Kunst von Daniel P Carter, der das Artwork kreiert hat, verspricht "Sex In The Seventh Circle" einen Stempel in der Musikszene zu hinterlassen.

Die Band sagt folgendes dazu: "We are beyond excited for the release of this album. It's been over a year in the making and it feels like the album we always wanted to make as a band, we cannot wait for others to share this with us."

"Sex In The Seventh Circle" ist in folgenden Formaten erhältlich:
Ltd Edition, CD Digipack (inkl. 2 Bonustracks)
180g Gatefold black Vinyl + CD
180g Gatefold red Vinyl + CD (limitiert auf 600 Stück)

Alle physischen Formate kann man hier kaufen:  smarturl.it/HTBCMDistro 

Hier sind ein paar Reviews zu "Sex In The Seventh Circle":

"Die Londoner Band hat sich gefunden. Ihr Sludge Metal konzentriert sich auf Dynamik und mitreißendes Riffing. Das reicht für ein echtes Genre-Juwel." VISIONS

"Hang The Bastard sind verdammt wütende Bastarde. Auf Langeisen Zwei werfen die Londoner ein ganzes Arsenal hässlicher, roher, blutiger Gedärme in den Häcksler. Unheilschawangere Doom-Riffs, schwarzmetallisches Keifer, Hardcore-Wut und Stoner-Dreck formen einen tonnenschweren Sludge-Brocken, der kaum Luft zum Atmen lässt." Piranha

"Sex In The Seventh Circle' nimmt Sludge und Doom und verbindet sie mit Elementen aus dem Stoner-, Crust- und Punk-Bereich. Mit ausgeprägter DIY-Attitüde und einem rohen, martialischen Basis-Sound zelebrieren die Musiker ihre Riff-basierte, abgefuckte und im Ergebnis eigenständige Interpretation der Underground-Heavy-Sparte." FUZE

"Sex In The Seventh Circle" Tracklist:
01. Keeping Vigil
02. Morrs Tempest
03. Hornfel
04. The Lesser Key
05. The Majestic Gathering Of Goetia
06. Mist Of Albion
07. Sex In The Seventh Circle
08. Snake Symbol
09. Absorption
10. Beyond The Pale
11. Sweet Mother

Hier kann man sich das Video zu "Sex In The Seventh Circle" anschauen:  www.muzu.tv 

HANG THE BASTARD live:
23.09.2014 UK Bristol, Thekla*
24.09.2014 UK Glasgow, Classic Grand*
25.09.2014 UK Birmingham, O2 Academy2*
26.09.2014 UK London, Islington Academy*
27.09.2014 UK Manchester, Club Academy*
11.11.2014 UK Manchester, Roadhouse**
12.11.2014 UK Glasgow, Audio**
13.11.2014 IRE Dublin Voodoo Lounge**
14.11.2014 UK London, Underworld**
* mit KING 810
** mit Entombed A.D.

HANG THE BASTARD online: www.facebook.com  www.twitter.com 

Quelle/Read More on Century Media


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular



Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Animal Drive - Bite!
    [Review] Animal Drive - Bite! (AS) Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen mit Ziele wie Zagreb, KrK oder Dubrovnik. Aber auch Herkunftsland von Dino Jelusic, Sänger der Rockgruppe Animal Drive. Die aus Zagreb stammende Band, wurde 2012 von eben jenem Dino Jelusic gegründet, der der wichtigste Songwriter und treibende Kraft hinter dem Sound der Band ist.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!