EXODUS - Salt The Wound Lyric Video veröffentlicht!

  • geschrieben von  Nuclear Blast
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 448 mal
Exodus Exodus
10 Sep
2014

Die Bay Area Thrash Metal Haudegen EXODUS haben soeben ‘Salt The Wound’, den ersten Song seit vier Jahren von ihrer neuen Hasskampagne Blood In, Blood Out veröffentlicht. Als Gast zu hören ist Original EXODUS- und aktueller METALLICA Gitarrist Kirk Hammett, der einige Soli beisteuert sowie Sänger Steve "Zetro" Souza, der erst kürzlich wieder als Frontmann zur Band zurückgekehrt ist.

"Die Idee, Kirk auf dem neuen EXODUS Album zu haben, entstand nachdem ich in den vergangenen vier Jahren so viele Shows mit METALLICA gespielt habe, während ich mit SLAYER auf Tour war," verrät Gitarrist und Songschreiben Gary Holt. "Es fing an, wie diese Dinge meistens anfangen, wir haben uns viel unterhalten und hatten einfach eine gute Zeit und Kirk war noch gespannter, auf der neuen EXODUS Platte zu spielen, als sonst wer. Er hat seit den Demos nicht mehr für EXODUS gespielt, obwohl er Gründungsmitglied ist, daher denke ich, dass es ihm wirklich viel bedeutet. So schließt sich der Kreis quasi. Ich habe ‘Salt The Wound’ ausgesucht, da ich dachte, dass der Rhythmusteil genau sein Ding sein und er hat einfach alles gegeben! Er kam vorbei, nahm ein paar Takes auf und seine Soli passten einfach perfekt zu meinen. Danach tranken wir Bier und aßen Barbecue. Eine epische Zeit!"

Darüber, wie es war, mit seiner allerersten Metalband aufzunehmen, verriet Hammett im Juli bei RollingStone.com: "Es war alles total entspannt, sehr cool -genau wie 1980, als wir alle einfach nur rumhingen."

Hammett ist einer von drei Gastmusikern, auf dem zehnten EXODUS Studioalbum Blood In, Blood Out, das am 10. Oktober (EU), 14. Oktober (UK) bzw. 17. Oktober (US) via Nuclear Blast erscheint. Klangpate des Albumopeners ist der Electro Produzent Dan The Automator (GORILLAZ, MIKE PATTON, DELTRON 3030) und TESTAMENT Frontmann Chuck Billy verleiht dem Track ‘BTK,’ seine markantes Organ´. Produziert von Andy Sneap (ACCEPT, KREATOR, MEGADETH), zeigt Blood In, Blood Out eine Illustration des schwedischen Künstlers Par Olofsson (PSYCROPTIC, ABYSMAL DAWN, REVOCATION).

Das Album kann hier vorbestellt werden: http://smarturl.it/EXODUS-BloodIn

Trackliste für die Deluxe Digi-Pak Version von »Blood In, Blood Out«:
01 Black 13 (featuring Dan The Automator)
02 Blood In, Blood Out
03 Collateral Damage
04 Salt The Wound (featuring Kirk Hammett)
05 Body Harvest
06 BTK (featuring Chuck Billy)
07 Wrapped In The Arms Of Rage
08 My Last Nerve
09 Numb
10 Honor Killings
11 Food For The Worms

BONUS DVD includes:-"Blood Upon The Goat" making-of footage- Behind-the-scenes tour footage- Footage from Kirk Hammett’s Fear FestEVIL After Party at this year’s San Diego Comic-Con

Quelle: http://goo.gl/tXjm0t


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Medien


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Animal Drive - Bite!
    [Review] Animal Drive - Bite! (AS) Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen mit Ziele wie Zagreb, KrK oder Dubrovnik. Aber auch Herkunftsland von Dino Jelusic, Sänger der Rockgruppe Animal Drive. Die aus Zagreb stammende Band, wurde 2012 von eben jenem Dino Jelusic gegründet, der der wichtigste Songwriter und treibende Kraft hinter dem Sound der Band ist.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze

© 2013 - 2018 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!